"Zwanzig laufen frei herum": Schockierende Studie! So viele Serienkillerinnen sind auf freiem Fuß

Sie morden anders als Männer - und auch aus anderen Gründen: Der Serienmord-Experte Stephan Harbort hat in einer Studie die Fall-Akten und Biografien sämtlicher bekannten Serienmörderinnen der Bundesrepublik untersucht. Das Ergebnis schockiert.

Der Düsseldorfer Kommissar Stephan Harbort geht davon aus, dass in Deutschland mindestens 20 Serienmörderinnen auf freiem Fuß sind (Symbolbild). Bild: der_Chris87/fotolia

Der Mann, den Jennifer über Facebook kennenlernt, wird allmählich ihr Freund. Doch erst nach vielen Monaten vertraut sie ihm ihr dunkles Geheimnis an - und wird kurz darauf als dreifache Kindsmörderin verhaftet. Freund "Roland" war in Wahrheit verdeckter Ermittler des LKA - und überführte eine Serienmörderin, der bis dahin trotz aller Mühen der Mordkommission nichts nachzuweisen war.

"Killerfrauen": Stephan Harbort veröffentlicht Buch über Serienmörderinnen

Jennifer (Name geändert) ist eine der 38 verurteilten Serienmörderinnen der Bundesrepublik, die für insgesamt 145 Morde verantwortlich sind. Stephan Harbort (52), Experte für Serienmorde, hat erstmals die Akten sämtlicher bekannter Serienmörderinnen der Bundesrepublik für eine umfassende kriminologische Studie ausgewertet. Die Ergebnisse stellt der Düsseldorfer Kommissar in einem neuen Buch Stranguliert und im Auto verscharrt – Baby-Mörderin verurteilt!

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser