Karneval in Leverkusen: Hippie-Frau überfallen und vergewaltigt

Eine Karnevals-Touristin aus Berlin wurde in Leverkusen von drei Männern überfallen und vergewaltigt. Nach der Tat wurde sie unweit vom Ort des Geschehens von Passanten weinend aufgefunden.

In Leverkusen wurde eine Frau beim Karneval offenbar von drei Männern überfallen und angegriffen. (Symbolfoto) Bild: Fotolia / detailblick

Die 31-Jährige war extra aus Berlin angereist, um in Leverkusen Karneval zu feiern. Doch der Ausflug wurde zu einem Martyrium. Nach den Faschingsfeierlichkeiten begab sich die als Hippie verkleidete Frau zu einer Haltestelle.

Frau vergewaltigt und hilflos zurückgelassen

Dort wurde sie in der Nacht zu Sonntag von drei Männern bedrängt und von einem der Täter auch vergewaltigt. Das Trio ist nach der grausamen Tat in unbekannte Richtung geflohen. Wenig später hatten dann Passanten die Berlinerin weinend am Straßenrand angetroffen und die Polizei informiert.

Ihre Aussage bei der Polizei lassen keinen Zweifel an der Tat. Nun bitten die Ermittler unter der Telefonnummer 0221-2290 um Mithilfe und suchen Zeugen. Die Täter sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt und dunkel gekleidet gewesen sein.

Lesen Sie auch: Rentner bestellt 346 Vergewaltigungen im Netz - Prozess in Dänemark

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser