Wetter März 2017 aktuell: Warmer Frühling? Das sagt der 100-jährige Kalender

Die ersten Schneeglöckchen künden bereits vorm nahenden Frühling. Ob sich nun auch die Sonne wieder mehr zeigt und für angenehm warme Tage sorgen wird? Wie das Wetter im März 2017 aussehen könnte, verrät ein Blick in den Hundertjährigen Kalender.

Wird das Wetter im März frühlingshaft? Bild: Fotolia / Ingo Bartussek

Die Tage werden wieder länger, die ersten Frühblüher strecken bereits ihre Köpfe aus der Erde und Sonnenschein sorgt für gute Laune: Hält nun der Frühling Einzug in Deutschland? Oder wagt der Winter ein Comeback? Der Hundertjährige Kalender gibt einen ersten Anhaltspunkt, wie das Wetter im März 2017 werden könnte.

Hundertjähriger Kalender gibt Wetter-Ausblick für März 2017

Laut 100-jährigem Kalender soll der März 2017 regnerisch beginnen. Das nasse Wetter soll bis zum 7. März anhalten. Danach sollen drei Tage mit winterlichem Wetter inklusive Schnee folgen. Am 10. März 2017 soll es hageln, regnen und schneien. Bis zum 17.03.2017 soll es sehr kalt werden. Sogar harter Frost sei möglich. Danach regnet es bis zum Monatsende. Ein schöner Frühlingsmonat sieht eindeutig anders aus. Wir können nur hoffen, dass sich der Hundertjährige Kalender irrt.

Wettervorhersage mit dem 100-jährigen Kalender? So funktioniert's

Seit fast 400 Jahren existiert der Hundertjährige Kalender. Im 17. Jahrhundert verfasste der Mönch Mauritius Knauer das Calendarium oeconomicum practicum perpetuum. Den Mönchen sollte diese Zusammenstellung von Wettervorhersagen eine genaue Wetterprognose liefern, um die regionale Landwirtschaft zu optimieren und dadurch die Erträge zu erhöhen. Auch heute schwören noch immer Menschen auf die Vorhersagekraft des Hundertjährigen Kalenders, der einem 7-Jahre-Rhythmus folgt.

Meteorologen halten jedoch nicht viel von den Wettermythen. "Nicht nur, weil das Klima sich bis heute verändert hat, viele Bauernregeln sind einfach nur aus schönen Reimen oder Mythen, aber nicht aus Beobachtungen entstanden", erklärt Meteorologe Hartmut Graßl gegenüber "Focus Online". Der 100-jährige Kalender sei nichts anderes als "reine Scharlatanerie".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser