Live-Mord bei Twitter: 24-Jährige ermordet Freund - und Mitbewohner twittert darüber

Stellen Sie sich vor, in ihrer Nachbarwohnung geschieht gerade ein Mord - was würden Sie tun? Ein junger Mann aus Florida hat genau das erlebt - und die grausige Gewalttat kurzerhand in Echtzeit bei Twitter dokumentiert.

Ein Twitter-Nutzer mit dem Kürzel @chaserojo hat einen Mord in seinem Wohnhaus live getwittert (Symbolbild). Bild: Soeren Stache / picture alliance / dpa

Mit Wohngemeinschaften ist es so eine Sache: Man weiß nie, welche Sorte Mensch man sich in die Wohnung holt. Doch selbst der unordentlichste und unsozialste Mitbewohner dürfte ein Traum gegen die Mitbewohnerin eines jungen Mannes aus Gainesville im US-Bundesstaat Florida sein. Der Mann, der auf Twitter unter dem Usernamen chaserojo agiert, wurde nämlich Zeuge, wie seine Mitbewohnerin Katherine Jean Tonner einen Mord beging. Das Opfer der mutmaßlichen Mörderin sei ihr Freund Jose Ricardo Ortiz III gewesen, heißt es bei "Elite Daily" weiter.

Mord in Wohngemeinschaft: WG-Bewohner twittert Verbrechen live

Doch anstatt wie üblich die Polizei zu rufen, entschied sich chaserojo dazu, die Gewalttat in seiner Wohnung anders mit der Weltöffentlichkeit zu teilen. Wie "Elite Daily" berichtet, habe der junge Mann kurzerhand seinen Twitteraccount aktiviert und den Mord durch seine Mitbewohnerin detailreich über den Kurznachrichtendienst verbreitet.

Ebenfalls lesenswert: Mann tötet gehörlose Eltern mit Baseballschläger

Bizarre Tweets schildern Mord in WG in Florida

Den Auftakt machte ein Tweet von chaserojo, der am 13. Februar abgesetzt wurde: "Okay... Ich habe gerade erfahren, dass meine Mitbewohnerin ihren Freund in unserer Wohnung umgebracht hat", schrieb der sichtlich geschockte junge Mann. Kurz darauf postete chaserojo ein Fahndungsbild seiner Mitbewohnerin, auf dem unschwer zu erkennen ist, dass die 24-Jährige des Mordes angeklagt ist. In weiteren Tweets wird erwähnt, die mutmaßliche Mörderin habe das Wort "Tod" auf dem gemeinsamen Kalender notiert, doch bis zur Bluttat am 13. Februar habe niemand die grauenvolle Notiz entdeckt. Den Abschluss der Twitter-Serie zum Mord in der WG bildete ein Foto, das Einschusslöcher in der Zimmerwand zeigt - offenbar die Spuren des tödlichen Waffengebrauchs.

Lesen Sie auch: Kindermörder will Geschlechtsumwandlung - aus DIESEM Grund

FOTOS: Skurrile Aufklärungen Mordszene auf der Brust

24-Jährige nach Mord in Wohngemeinschaft festgenommen

Die Leiche des Ermordeten wurde, so schreibt es "Elite Daily", von einem weiteren Mitbewohner entdeckt. Nachdem das Verbrechen publik wurde, konnte die 24 Jahre alte mutmaßliche Mörderin festgenommen werden. Gegen sie wird jetzt zum Mord an Jose Ricardo Ortiz III ermittelt - und der WG-Zeuge chaserojo wurde von den Ermittlern in ein Hotel verfrachtet, während die Wohngemeinschaft als Tatort des Mordes untersucht wird.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser