Eurovision Song Contest in Kiew: Müssen die Hunde wegen dem ESC getötet werden?

Es ist ein schrecklicher Verdacht: In der Ukraine sollen die Straßen Kiews von tausenden streunenden Hunden gesäubert werden - durch Massentötungen. Doch das Problem sitzt viel tiefer, als gedacht.

In der Ukraine sind Hundetötungen ein Massenphänomen nicht nur während des ESC. Bild: dpa

Den Eurovision Song Contest ausrichten zu dürfen, ist für viele Länder eine Ehre. Schließlich kann man dadurch den anderen europäischen Ländern zeigen, was in einem steckt. Da werden die schönen Seiten des Landes natürlich auf Hochglanz poliert - und die schlechten Seiten am liebsten unter einen großen Teppich gekehrt. Nun könnte Kiew allerdings einen grausamen Schritt gegangen sein, um nicht so schöne Seiten der ukrainischen Hauptstadt zu verbergen - oder genauer gesagt - auszumerzen. Der Vorwurf: Die Ukraine lässt wegen des ESCs Massentötungen von Hunden vornehmen.

Hundetötungen vor Eurovision Song Contest in Kiew

Denn Kiew hat ein Problem: In der Drei-Millionen-Einwohner-Stadt gibt es auffallend viele Straßenhunde. Verschiedene Vereinigungen, wie Animal Rights Switzerland sowie die Kollegen in Frankreich, und Medien wie der NDR und die Europäische Rundfunkunion (EBU) berichteten nun, dass es im Zuge des ESC zu Massentötungen von Hunden kommen würde. Tatsächlich war der Verdacht nicht ganz von der Hand zu weisen, denn scheinbar gab es auch zur EM 2012 bereits eine "Säuberungsaktion", der tausende Straßenhunde zum Opfer gefallen sein sollen, schreibt "mimikama.at".

Hunde in der Ukraine wegen ESC getötet? - Das Problem liegt tiefer

Doch das Problem der Ukraine ist viel tiefwurzelnder. Das Land hat kaum Tierheime und greift zu den Hundetötungen als Mittel zur Lösung des Problems. Das kann natürlich nur eine (grausame) kurzfristige Lösung sein, wie auch Lea Schmitz, die Pressereferentin des deutschen Tierschutzbundes, von "mimikama.at" zitiert wird. Man müsse andere Wege gehen, um die Zahl der streunenden Tiere langfristig einzudämmen. Die Hundetötungen gibt es also, sie haben aber nicht nur - und auch nicht vorangig - mit dem ESC zu tun.

Lesen Sie auch: Merkel als Opfer! Russen verbreiten Falschmeldungen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser