Ihnen droht ein Disziplinarverfahren: Betrunkene Polizisten lösen Polizeieinsatz aus

So sollte das eigentlich nicht laufen: Gleich drei betrunkene Ordnungshüter kippten, uniformiert und bewaffnet, einen über den Durst. Als ihre Kollegen anrückten, fiel der geordnete Rückzug aus.

Drei betrunkene Polizisten haben in der belgischen Hauptstadt Brüssel einen Einsatz ihrer Kollegen ausgelöst. Bild: Fotolia/wellphoto

Drei betrunkene Polizisten haben in der belgischen Hauptstadt Brüssel einen Einsatz ihrer Kollegen ausgelöst. Die Ordnungshüter saßen am Samstagabend in einem Café in der Gemeinde Schaerbeek und tranken, in Uniform und bewaffnet. Den Dienstwagen hatten sie in der Nähe geparkt. Andere Besucher fühlten sich durch das angeheiterte Trio gestört - und wählten den Notruf. Einen entsprechenden Bericht der Zeitung "La Dernière Heure" bestätigte die Polizei am Montag der Nachrichtenagentur Belga und dem Rundfunksender RTBF.

Lesen Sie hier: Tragischer Unfall! Müllmann zu Tode gequetscht!

Betrunkene Polizisten wollen flüchten

Bei Eintreffen der Sicherheitskräfte versuchte einer der drei Polizisten zu flüchten. Die Männer, alle in den Fünfzigern, wurden zur Wache gebracht. Sie müssen sich nun einem Disziplinarverfahren stellen.

Besonders pikant: Ausgerechnet am vergangenen Wochenende führte die Polizei in Schaerbeek und zwei weiteren Brüsseler Gemeinden zahlreiche Alkoholkontrollen durch. Beim "Wochenende ohne Alkohol" wurden nach Polizeiangaben insgesamt 1063 Personen bei Atemtests kontrolliert. Die Operation sollte der Bevölkerung zeigen, dass die Beamten gegen Alkohol oder Drogen am Steuer vorgehen, hieß es.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser