16.01.2017, 15.41 Uhr

Sie war ein Zufallsopfer: Rentnerin (80) auf offener Straße verprügelt

In Leipzig wurde eine 80-jährige Rentnerin Opfer eines brutalen Überfalls. Ein Mann attackierte sie auf offener Straße. Nur mit Glück überlebte sie die hinterhältige Attacke.

In Leipzig wurde eine Rentnerin das Opfer einer brutalen Prügel-Attacke (Symbolbild). Bild: Fotolia/benjaminnolte

Brutaler Angriff in Leipzig! Am Samstagnachmittag geht eine Rentnerin spazieren. Plötzlich wird sie hinterrücks von einem Mann attackiert. Der Täter befindet sich noch immer auf freiem Fuß

Rentnerin in Leipzig auf offener Straße niedergeschlagen

Gegen 15 Uhr verließ die 80-jährige Frau ihre Wohnung in Leipzig für einen Spaziergang. Auf der Straße begegnet ihr ein fremder Mann mit Mütze. Nach kurzem Blickkontakt soll der mutmaßliche Täter plötzlich unvermittelt auf die Frau zugelaufen und ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Wie die Frau gegenüber der "Bild"-Zeitung berichtet, hätten beide vorher kein Wort gewechselt.

Seniorin erleidet Jochbeinbruch nach Prügel-Attacke

Stark blutend versucht die Frau zu entkommen, doch der Angreifer verfolgt sein Opfer. Erst als ein Passant zur Hilfe eilt, lässt er von ihr ab. Anschließend wurde die Frau auf die Intensivstation gebracht, wo die Ärzte einen Jochbeinbruch diagnostizierten. Nun hofft die Frau, dass sich ihr Helfer bei ihr meldet. Sie möchte sich persönlich bei ihm bedanken. Vom mutmaßlichen Täter fehlt bislang jede Spur.

Lesen Sie auch: Rentnerin Treppe heruntergestoßen und beraubt - KEINER hilft.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser