Elbphilharmonie Hamburg eröffnet
Programm und Gäste der glanzvollen Eröffnung

Am 11. Januar 2017 war es endlich soweit: Das erste offizielle Konzert in der Elbphilharmonie erklang. Die Eröffnung gab es live im Online-Stream zu sehen. Außerdem finden Sie hier Infos zu Programm und Stargästen.

Die Elbphilharmonie gehört bereits fest zum Panorama der Hansestadt Hamburg. Bild: dpa

Die Musikwelt blickte nach Hamburg: Nach zehnjähriger Bauzeit wurde die Elbphilharmonie am Mittwochabend, 11. Januar 2017, mit einem Konzert des NDR Elbphilharmonie Orchesters eröffnet.

Unter Leitung von Chefdirigent Thomas Hengelbrock unternahmen die Musiker eine musikalische Reise von der Renaissance bis zur Gegenwart. Auf dem Programm standen auch die Uraufführung eines Auftragswerks von Wolfgang Rihm, einem der wichtigsten deutschen Komponisten der Gegenwart.

Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg, 11.01.2017, im Live-Stream bei YouTube und im NDR

Wer die Eröffnung der Elbphilharmonie am Mittwoch live mitverfolgen wollte, aber nicht vor Ort war, konnte das feierliche Konzert in Hamburg im Online-Stream sehen. In Partnerschaft mit Google Arts & Culture wurde das Kultur-Highlight ab 18.30 Uhr via YouTube live gestreamt. Zudem übertrug das NDR Fernsehen die Feierlichkeiten live ab 18.00 Uhr - im TV und Stream.

Interessierte können unterg.co/elbphilharmonieauch das Konzerthaus besichtigen. Mithilfe von 360-Grad-Rundgängen und Virtual-Reality-Touren können auch alle, die nicht in Hamburg sind, einen Eindruck vom neuen Prestigeobjekt der Hansestadt gewinnen. Für Schaulustige wurde die Musik optisch umgesetzt und ab 20.15 Uhr als Lichtinstallation auf das spektakuläre Gebäude übertragen.

Der Große Saal in der Elbphilharmonie in Hamburg. Bild: dpa

Polit-Prominenz und Gäste bei Eröffnung der Elbphilharmonie 2017

Zur offiziellen Eröffnung hatten sich unter anderem Bundespräsident Joachim Gauck, Bürgermeister Olaf Scholz (SPD), Architekt Jacques Herzog und Intendant Christoph Lieben-Seutter angekündigt, die bei einem Festakt sprachen. Zu den 2.100 geladenen Gästen gehörte auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Außerdem dabei waren Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und zahlreiche Politiker aus Bund und Ländern. Zu den Prominenten gehörten Regisseur Fatih Akin, Modeschöpferin Jil Sander, die Schauspieler Hannelore Hoger, Charly Hübner, Sibel Kekilli und Armin Mueller-Stahl sowie der Bauunternehmer und Präsident von Real Madrid Florentino Pérez.

Elbphilharmonie: "Jahrhundertbau" dauerte länger und wurde teurer als angenommen - 789 Millionen Euro

Die "Gläserne Welle" auf einem alten Kaispeicher an der Spitze der Hamburger Hafencity wird schon jetzt als "Architekturwunder" und "Jahrhundertbau" gefeiert. Der Saal mit 2.100 Plätzen ist ähnlich wie die Berliner Philharmonie nach dem Weinberg-Prinzip gebaut, mit einer Bühne in der Mitte, die von terrassenförmigen Publikumsrängen umgeben ist - nur viel höher und viel steiler. Dank der Akustik des Japaners Yasuhisa Toyota sollen die Besucher von allen Plätzen gleich gut hören können.

Der Grundstein für die Elbphilharmonie wurde bereits am 2. April 2007 gelegt. Jahrelang machte das Bauwerk Schlagzeilen mit Bauverzögerungen und Kostensteigerungen. Ursprünglich sollte das gläserne Konzerthaus, das neben dem großen Konzertsaal mit 2.100 Plätzen noch einen kleinen Konzertsaal, ein Hotel mit 244 Zimmern und 44 Eigentumswohnungen beherbergt, bereits 2010 eröffnen.

FOTOS: BER, Stuttgart 21 & Co. Deutschlands Pannenprojekte
zurück Weiter Für die Eröffnungsparty des neuen Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg, kurz BER, am 3. Juni 2012 war schon alles vorbereitet. Nur vier Wochen vor dem Termin ruderten die Verantwortlichen zurück. (Foto) Foto: dpa/Patrick Pleul/Archiv Kamera

Die Kosten für die Steuerzahler stiegen von 77 auf 789 Millionen Euro. Mittlerweile haben bereits 500.000 Menschen die öffentliche Plaza in 37 Metern Höhe besucht, die seit dem 5. November geöffnet ist. Die erste Konzertsaison bis Anfang Juli ist nahezu ausverkauft.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/grm/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser