Knochenfund in Peru
Ist das der Beweis für die Existenz von Aliens?

Eine Gruppe von selbsternannten Paranormal-Forschen hat in einer Höhle in Peru eine riesige Knochenhand gefunden und will daran die Existenz von Aliens beweisen. Die Hand wies Missbildungen auf und soll aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht von Menschen stammen.

Mysteriöser Knochenfund in Peru Bild: YouTube/Tyler Cusco

In Peru nahe der Stadt Cusco soll eine Riesenhand gefunden worden sein, die einem fremden Wesen zuzuordnen sei.

Mysteriöser Knochenfund nahe des Machu Picchu

Eine Gruppe von selbsternannten Paranormal-Wissenschaftlern habe diese fremdartige Klaue in den Tunneln nahe der alten Stadt Tusco gefunden. Sie weigern sich allerdings, den genauen Fundort zu zeigen. Die Riesenhand hat nur drei Finger, die mindestens acht Zentimeter lang sind. Außerdem sollen sich in jedem Finger sechs Knochen befinden. Menschliche Finger besitzen lediglich fünf Knochen.

Lesen Sie auch: Schwebt hier wirklich ein UFO an der ISS vorbei?

Sind es Aliens? DNA-Tests geplant

Neben der Riesenhand hat die Gruppe angeblich auch noch einen humanoiden Schädel gefunden. Der skelettierte Kopf sei länglich und fremdartig. Bisher wurde der Fund lediglich einem Reiseleiter aus Peru übergeben. Der Fund ist außerdem bisher auch nicht offiziell wissenschaftlich verifiziert worden. Die Forschergruppe möchte den Knochenfund nun in den USA auf DNA untersuchen lassen.

VIDEO: Ist das der Beweis für Aliens?
Video: YouTube/Tyler Cusco

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/zij/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser