04.01.2017, 10.48 Uhr

Freiberg bei Chemnitz: Oma-Vergewaltiger muss 3 Jahre in den Knast

Der sogenannte "Oma-Schänder" muss drei Jahre ins Gefängnis. Er war angeklagt, eine 62-Jährige in Freiburg missbraucht zu haben.

In einem Park in Freiberg wurde im Juli eine Frau vergewaltigt. Bild: Fotolia_122801191_grafxart

Im Juli hatte ein Mann eine ältere Frau in einem Freiberger Park in ein Gebüsch gezerrt und vergewaltigt. Nun stand der Sex-Täter vor Gericht. Obwohl er die Tat nicht zugab, sprach ihn die Richterin schuldig.

Mann vergewaltigt alte Dame in Freiberg: "Ich dachte, er würgt mich"

Der Anklage zufolge hatte der 24-Jährige die Frau (62) von hinten angegriffen und sie am Hals gepackt. "Ich dachte, er würgt mich. Im Gebüsch zog er mir die Hose runter und drang in mich ein. Ich konnte mich nicht wehren, hatte Angst. Er hat mir wehgetan, sagte immer: 'Ich liebe dich!'", beschreibt das Opfer die Tat.

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Mutmaßlicher Täter plädiert auf seine Unschuld

Als der Täter davonlief, konnte die Frau die Polizei verständigen und ins Krankenhaus eingeliefert werden. Da der Angeklagte schon einmal straffällig geworden war, war es möglich, ihn mittels eines DNA-Tests zu überführen, berichtet "tag24.de". Er erinnerte sich vor Gericht jedoch anders an die Nacht: "Ich saß betrunken auf einer Bank. Die Frau setzte sich neben mich, legte ihre Hand auf mein Bein. Sie wollte Sex mit mir", so der 24-Jährige.

Die Richterin überzeugte seine Aussage allerdings nicht - sie verurteilte ihn zu drei Jahren Haft.

Lesen Sie auch: Die krassesten Vergewaltigungsfälle des Jahres

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser