Weltuntergang verschoben
Diese Katastrophen sind zum Glück nicht eingetreten

Wenn Sie diesen Text lesen können, dann hat es mit dem Weltuntergang in diesem Jahr wieder nicht geklappt. Dabei standen die Chancen so gut! DIESE Katastrophen sind 2016 zum Glück nicht eingetreten.

Auch 2016 hat es die Menschheit wieder nicht geschafft, sich selbst auszulöschen. Bild: dpa

2016 war für viele Weltuntergangsfanatiker die reinste Enttäuschung: Sollte in den letzten Tagen vor Silvester nicht doch noch ein Unglück geschehen, hat die Menschheit als Ganzes ein weiteres Jahr überlebt. Und dabei haben sich die Endzeit-Freaks mit ihren Prognosen doch so viel Mühe geben! Wir verraten Ihnen, von welchen Katastrophen wir in diesem Jahr verschont geblieben sind.

Mega-Vulkan Peaktusan blieb stumm

Die Endzeit-Experten waren sich sooo sicher: 2016 wird ein Vulkan die Erdbevölkerung auslöschen. Heißer Kandidat für diesen Job war der Mega-Vulkan Peaktusan in Nordkorea. Geophysiker schätzen, dass er bei seinem Ausbruch eine Energie von 100 Millionen "Little Boy"-Atombomben entwickeln könnte, die im Zweiten Weltkrieg auf Hiroshima abgeworfen wurde. Bislang schwieg der Vulkan jedoch, ebenso wie sein Zwilling in den Anden – aber wie lange noch?

Weltuntergang 2016: Menschheit von Asteroiden-Einschlag verschont geblieben

Auch die Gefahr aus dem All ist unter Weltuntergangsfanatikern nicht zu unterschätzen. Wenn eben gerade keine Aliens vorbeikommen, um die Menschheit auszulöschen, muss eben der gute alte Asteroid herhalten. Die kosmischen Himmelskörper, die einst schon die Dinosaurier vom Antlitz der Erde fegten, sollten dem Blauen Planeten auch dieses Jahr wieder sehr nah kommen. So zum Beispiel der Asteroid "2016 NX", der im Juli 2016 nur knapp an uns vorbeirauschte.

Was der Asteroid nicht schaffte, sollte wenig später ein Mega-Planet erledigen. Verschwörungstheoretiker waren sich sicher, dass wir spätestens im September von Nibiru ausgelöscht werden sollten. Doch auch dieser kosmische Zusammenstoß blieb aus – Und das, obwohl die Endzeit-Fanatiker sogar ein Beweis-Video lieferten!

Diese Asteroiden-Missionen gab es
Gefährliche Gesteinsbrocken!
zurück Weiter

1 von 4

Wieder kein Dritter Weltkrieg im Jahr 2016

Auch in diesem Jahr hat es die Menschheit fast geschafft, sich an den Rand der totalen Vernichtung zu bomben. Allein der Bürgerkrieg in Syrien zwang Millionen Menschen zur Flucht und kostete unzählige Menschenleben. Doch ein weiterer Weltkrieg blieb aus. Dabei waren sich die Experten so sicher, dass 2016 der große Knall kommt. Schuld daran wären je nach politischer Überzeugung entweder die Amerikaner oder die Russen. Laut Starautor David A. Andelman könnte ein russischer Angriff auf den sogenannten "Suwalki Gap" eine Krise auslösen, die die Welt ins Chaos stürzt. Bislang hielt der Kreml jedoch die Füße still.

Fragt man hingegen den designierten US-Präsidenten Donald Trump, dann hat sein Sieg einen neuen Weltkrieg verhindert. Der Republikaner behauptete in seinem Wahlkampf, dass den Amerikanern mit Hillary Clinton an der Macht der Dritte Weltkrieg bevorstehen würde. Ob Trump letztlich die bessere Wahl war, wird sich jedoch erst noch zeigen müssen.

Und wer jetzt noch nicht genug hat: Diese Weltuntergänge stehen uns noch bevor.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/gea/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser