Parkeisenbahn Dresden: Parkeisenbahner soll Jungen missbraucht haben - über Jahre!

Ein Mitarbeiter der Dresdner Parkeisenbahn soll über Jahre hinweg einen Jungen missbraucht haben. Doch der Beschuldigte kann sich gegen die Vorwürfe nicht mehr wehren: Rund einen Monat nach Erstattung der Anzeige beging er Suizid.

Ein Missbrauchsfall erschüttert die Dresdner Parkeisenbahn. (Symbolbild) Bild: Fotolia_Giuseppe Porzani

Dresden steht unter Schock: Ein Mitarbeiter der Parkeisenbahn soll einen Jungen über mehrere Jahre hinweg missbraucht haben. Das berichtet "tag24.de". Die Taten sollen sich wiederholt in den Räumlichkeiten an der Ostra-Allee zugetragen haben. Dort steht die Modelleisenbahnanlage der Parkeisenbahner. Jedes Jahr machen dort circa 40 Viert- und Fünftklässler ihre Ausbildung.

Dresden: Junge von Parkeisenbahner angeblich jahrelang missbraucht

Der betroffene Junge habe sich erst im April 2016 an die Polizei gewandt, woraufhin Anzeige erstattet worden sei, so "tag24.de". Doch der mutmaßliche Täter kann nicht mehr befragt werden: Der 38-Jährige nahm sich rund einen Monat nach der Anzeige das Leben. Das Ermittlungsverfahren ist eingestellt worden.

Parkeisenbahn-Ausbildung von Kindern: Sind noch weitere Kinder betroffen?

Am Donnerstag (08.12.2016) soll die Staatliche Schlösser und Gärten GmbH zu einem Elternabend eingeladen haben. Dort habe der Chef Christian Striefler gesagt, der Missbrauchsfall sei sehr schwerwiegend. Nun geht bei den Eltern die Angst um: Waren etwa noch mehr Kinder betroffen? Laut "tag24.de" soll jetzt ein neues Kinderschutzkonzept zur Prävention sexueller Gewalt ausgearbeitet werden.

Nicht der erste Missbrauchsfall bei einer Parkeisenbahn

2012 war ein früherer Mitarbeiter der Berliner Parkeisenbahn wegen Kindesmissbrauchs zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Der Bahnhofsleiter der Kinder-Freizeitbahn hatte zehn Übergriffe auf zwei Jungen im Alter von 12 und 14 Jahren eingeräumt. Sein mitangeklagter Freund erhielt eine Bewährungsstrafe. Die Übergriffe hatten sich ebenfalls auf dem Gelände der Kindereisenbahn ereignet, aber auch in Privatwohnungen.

Lesen Sie auch: Einweisung in die Psychiatrie: Koch hielt 12-Jährigen als Sex-Sklaven - Weitere Opfer befürchtet

FOTOS: Kampusch und Co. Als Sexsklaven missbraucht

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser