21.11.2016, 18.20 Uhr

Gefesselt oder zum Sex mit Tieren gezwungen: Polizei sprengt Kinderschänder-Ring in Norwegen

Riesiger Schlag gegen Kindesmissbrauch: In Norwegen hat die Polizei mehrere Pädophilen-Netzwerke aufgedeckt und 20 Männer festgenommen. Auch mehrere Terrabyte an Beweismitteln wurden festgestellt - und konfrontierten die Ermittler mit unfassbaren Grausamkeiten.

Chefermittlerin Hilde Reikras während der Pressekonferenz. Bild: dpa

Die norwegische Polizei hat 20 Männer festgenommen, die in großem Umfang Kinder übers Internet sexuell missbraucht haben sollen. Gegen 31 weitere werde ermittelt, teilte die Polizei in Bergen mit. 150 Terrabytes mit Daten in Form von Bildern, Filmen und Chats seien beschlagnahmt worden. Darauf seien zum Teil sehr grobe Übergriffe zu sehen. Kinder wurden demnach festgebunden oder zum Sex mit Tieren gezwungen.

Schlag gegen Pädophilen-Ring: Auch Politiker, Polizist und Lehrer unter den Beschuldigten

Viele der beschuldigten Männer hätten über eine Internetseite Übergriffe gemeinsam geplant. Einige filmten den Missbrauch ihrer eigenen Kinder. Ein Mann soll mit einem anderen abgesprochen haben, wie er sein Kind, das demnächst geboren werde, misshandeln kann. Unter den mutmaßlichen Tätern sind nach Polizeiangaben vom Sonntag ein Politiker, ein Vorschullehrer und ein Polizist.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mie/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser