Tierquälerei in Australien: Männer surfen auf Schildkröte - DIESE Strafe droht jetzt

In Australien droht zwei Tierquälern eine saftige Strafe. Die beiden Männer surften auf einer Schildkröte und stellten ein Foto ihres besonderen Erlebnisses online. Doch die Freude könnte ihnen bald vergehen.

Zwei Männer surften in Australien auf einer Schildkröte. Nun droht eine Strafe. Bild: Fotolia / shanemyersphoto

Zwei Männer stellten sich in Australien auf eine Schildkröte, machten ein Foto und veröffentlichten den Schnappschuss auf Facebook. Dazu schrieb Ricky R.: "Bin dieses Wochenende auf einer Schildkröte gesurft ... krass Leute!" Jetzt droht den beiden eine saftige Geldstrafe.

"Völlige Idioten"! Hat die Schildkröte noch gelebt?

Innerhalb kürzester Zeit verbreitete sich das Foto im Netz. "Wenn dein Gehirn die Größe einer Erdnuss hat, denkt man einfach nicht nach. Teilt dieses Foto und lasst uns mal schauen, ob wir diesem Trottel eine schöne, dicke Strafe einbrocken können", schreibt einer unter das Bild. Und nicht nur Facebook-Nutzer zeigen sich geschockt über die Tierquälerei. Gegenüber dem "Fraser Coast Chronicle" bezeichnete ein Sprecher einer Tierschutzorganisation die beiden Männer als "völlige Idioten". Den Schildkröten-Surfern könnte nun eine Strafe von 20.000 australischen Dollar drohen, schätzt die australische Umweltbehörde. Mittlerweile gebe es Hinweise, dass die Meeresschildkröte bereits tot gewesen sei.

Lesen Sie auch: Kater kaltblütig mit Armbrust abgeschossen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser