Winter-Wetter in Deutschland: Aktuelle Wetter-Prognose: Haben wir 2016 wieder weiße Weihnachten?

Kaum sinken die Temperaturen im Herbst, fragen sich viele, wie denn wohl der Winter werden wird? Gibt es tatsächlich weiße Weihnachten? Wie das Wetter im Dezember 2016 tatsächlich werden könnte, verraten wir Ihnen hier.

Wie wird das Winter-Wetter 2016/2017? Bild: Fotolia / kichigin19

Spekulatius, Lebkuchen und Co. warten bereits im Supermarkt auf den Advent. Doch das aktuelle Wetter trübt eher die Vorfreude auf das Fest. Von Winter ist noch lange keine Spur zu sehen. Nur in den Höhenlagen über 1.000 Meter kündigt sich der erste Schnee an. Aber alles noch kein Grund zur Sorge: Immerhin stecken wir mitten im Oktober und der Herbst hat gerade erst begonnen. Doch jedes Jahr aufs Neue, wenn der Sommer endet und die Temperaturen sinken, stellen sich die Menschen die Frage: Wie wird der Winter? Und vor allem: Wie stehen die Chancen auf weiße Weihnachten?

Wie wird der Winter 2016/2017? Noch keine Wettervorhersage möglich

Eine seriöse Wettervorhersage für den Winter ist zum aktuellen Zeitpunkt jedoch nicht möglich. "Eine echte Prognose geht nur zehn Tage im Voraus. Man kann schauen, wie das Wetter die letzten Jahre war", sagt Meteorologe Dominik Jung von "wetter.net" gegenüber news.de. Genau zum Fest sei das Wetter in den vergangenen Jahren leider immer sehr mild gewesen. "Der Dezember könnte laut Klimatrend wärmer als normal werden. Das sagt aber noch lange nichts über die einzelnen Tage wie Weihnachten und Co. aus", meint Jung weiter.

Wetter im Dezember 2016: Das prophezeit der Hundertjährige Kalender

Solange die Experten noch keine Prognose geben können, müssen wir uns auf andere Wetterregeln berufen. Laut Hundertjährigem Kalender ist im Dezember 2016 Frieren angesagt. Der Monat soll mit Frost beginnen. Durch anhaltenden Regen soll es zu gefährlichem Glatteis kommen. Am 10. Dezember 2016 soll es schneien. Bis zum 18.12.2016 soll der Boden dann wieder hart gefroren sein. Dann folgt auf eine kurze Regenphase der nächste Kältehammer.

Winter-Wettervorhersage nach Bauernregeln

Und auch die Bauernregeln haben eine klare Vorstellung vom bevorstehenden Winter. Eine besagt: "Regnet's an Sankt Dionys (09.10., Anmerkung der Redaktion), wird der Winter nass - gewiss." "Ist Sankt Lukas (18.10., Anmerkung der Redaktion) mild und warm, folgt ein Winter, dass Gott erbarm", meint eine andere. Wir können also nur hoffen, dass sich Petrus gnädig zeigt und uns zumindest weiße Weihnachten beschert.

Lesen Sie auch: Das steckt wirklich hinter Wettermythen.

FOTOS: Eisig Das sind die zehn kältesten Hauptstädte der Welt
zurück Weiter Eisig: Das sind die zehn kältesten Hauptstädte der Welt (Foto) Foto: Click Images / Shutterstock.com/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser