Flüchtlingslager "Moria" auf Lesbos: Minderjähriger vergewaltigt - Die Täter filmten alles!

Die Schreckensnachrichten aus dem völlig überfüllten Flüchtlingslager "Moria" auf der griechischen Insel Lesbos reißen nicht ab: Ein minderjähriger Junge ist am Wochenende von mehreren Tätern vergewaltigt worden. Die Tat wurde von seinen Peinigern sogar gefilmt.

Im Flüchtlingslager "Moria" ist ein Minderjähriger vergewaltigt worden. (Symbolbild) Bild: Fotolia/Giuseppe Porzani

Im Flüchtlingslager "Moria" auf der griechischen Insel Lesbos ist am Wochenende ein 16 Jahre alter Pakistani von Gleichaltrigen vergewaltigt worden.

Täter filmten die Vergewaltigung eines Minderjährigen in "Moria"

Wie die Polizei am Mittwoch (28.09.2016) mitteilte, seien vier Tatverdächtige im Alter von 16 und 17 Jahren festgenommen worden und würden dem Haftrichter vorgeführt. Sie hätten die Vergewaltigung mit einem Handy gefilmt. Das Opfer sei ärztlich untersucht worden; auch ein Kinderpsychologe sei im Einsatz.

Krisenherd Lesbos

In den überfüllten Flüchtlingslagern der griechischen Inseln kommt es zwischen den Bewohnern immer wieder zu gewalttätigen Auseinandersetzungen und laut Vertretern von Hilfsorganisationen auch zu Vergewaltigungen. Fast 14.000 Flüchtlinge und Migranten sitzen auf den Inseln fest, allein auf Lesbos sind es rund 5.900 Menschen bei einer Kapazität von lediglich 3.500 Aufnahmeplätzen.

Lesen Sie auch: Chaos auf Lesbos - Flüchtlingslager von Feuer zerstört.

FOTOS: 2015 - Das Jahr der Flüchtlinge Die Flüchtlingskrise in Bildern

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/lid/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser