20.09.2016, 10.56 Uhr

Turrialba in Costa Rica ausgebrochen: Flughafen dicht! DIESER Vulkan spuckt Asche und glühende Steine

Erst im Mai spuckte der Vulkan Turrialba in Costa Rica Asche aus. Nun sorgt der Feuerspucker erneut für dunkle Wolken am Himmel. Der Flughafen wurde gesperrt. Menschen sollen nur noch mit Atemschutz nach draußen gehen.

Vulkan Turrialba in Costa Rica spuckt Asche. Bild: dpa

Der Vulkan Turrialba in Costa Rica ist ausgebrochen. Bei der ersten Eruption in den frühen Morgenstunden am Montag (Ortszeit) spuckte der Berg Asche und glühende Steine bis zu 1.000 Meter hoch in die Luft, wie das Vulkanologische Institut auf Facebook mitteilte.

Vulkan Turrialba ausgebrochen: Bevölkerung soll Atemschutzmasken tragen

Im Tagesverlauf sei es zu weiteren Ausbrüchen gekommen. Das Institut riet der Bevölkerung, Masken zum Schutz vor der Asche zu tragen. Menschen mit Allergien oder Asthma sollten zu Hause bleiben. Wie "latina-press.com" schreibt, stehe über dem Krater eine vier Kilometer hohe Wolke aus Asche und Gasen.

Der Flughafen der Hauptstadt San José wurde Medienberichten zufolge vorerst geschlossen. Der 3.340 Meter hohe Turrialba liegt im Zentrum des mittelamerikanischen Landes, rund 60 Kilometer nördlich von San José.

Lesen Sie auch: Supervulkan wartet auf Mega-Ausbruch.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser