Panik in Wolmirstedt: Messer-Mann stürmt Schule! Lehrer und Schüler bedroht

Im Gymnasium in Wolmirstedt (Sachsen-Anhalt) herrschte heute Alarm. Ein bewaffneter Mann stürmte ein Klassenzimmer und bedrohte Lehrer und Schüler. Was steckt dahinter?

In Wolmirstedt stürmte ein Mann mit einem Messer ein Klassenzimmer. Bild: dpa

In Sachsen-Anhalt herrschte am Montag Panik. Ein offenbar psychisch kranker Mann stürmte in ein Zimmer einer achten Klasse des Gymnasiums in Wolmirstedt und bedrohte dort sowohl Lehrer als auch Schüler, berichtet die Polizei.

Psychisch Kranker stürmt Schule in Wolmirstedt

Der Mann habe die Kinder aus dem Raum geschickt. Wie die "Bild"-Zeitung schreibt, sollte ein Schüler jedoch bei ihm bleiben. Als die alarmierten Beamten eintrafen, fanden sie den 36-Jährigen allein im Raum an. "Nachdem dieser kurzzeitig drohte, sich selbst zu schädigen, konnte er zur Aufgabe überredet und vorläufig festgenommen werden", zitiert das Blatt einen Polizeisprecher.

Lesen Sie auch: Mutter und Sohn tot aufgefunden - Polizei sucht Vater.

Zu den Hintergründen der Tat konnte die Polizei bisher noch keine Angaben machen. Offenbar stürmte er völlig willkürlich eines der Klassenzimmer. Bisher sei nur klar, dass es sich bei dem Mann um einen psychisch kranken Mann aus einem Nachbarort handele, schreibt der "Spiegel Online". Der Unterricht fiel aus. Aktuell kümmern sich Notfallseelsorger um Schüler und Lehrer.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser