Wetter im September 2016: Hitzewarnung! Der Herbst in Deutschland wird heiß

Das Wetter zeigt sich aktuell nicht wirklich herbstlich. Der Sommer bündelt im September noch einmal alles, was er zu bieten hat. In dieser Woche erwarten Meteorologen Temperaturen bis zu 34 Grad. Wie lange bleibt die Sommer-Hitze noch in Deutschland?

Sommer-Wetter mitten im September. Bild: dpa

Zwar war am 1. September 2016 meteorologischer Herbstanfang. Doch das Wetter wehrt sich vehement, dem gerecht zu werden. Statt Wind, Regen und trüben Tagen verwöhnt Petrus die Deutschen mit blauem Himmel, Sonne satt und heißen Temperaturen. Doch wie lange bleibt der Sommer?

Schnäppchen-Alarm! Die heißesten Sommertrends finden Sie hier gnadenlos reduziert!

Wetter im September 2016: Heißer Altweibersommer in Deutschland

Laut Wetter-Experten müssen wir uns bald vom Sommer verabschieden. In dieser Woche dürfen wir aber noch einmal die letzten Hitzetage des Jahres genießen. In ganz Deutschland klettert das Quecksilber auf Werte über 30 Grad. Der Höhepunkt soll am Dienstag erreicht werden. Dann kann sogar die 34-Grad-Marke geknackt werden.

Starke Gewitter verdrängen Sommer-Wetter

Doch lange hält die Hitze nicht an. Bereits in der zweiten Wochenhälfte sollen Gewitter von Südwesten her aufziehen. Und auch die Temperaturen sinken allmählich. Zwar hält sich der Altweibersommer im Osten länger, aber auch dort sollen die Wolken den Sonnenschein langsam aber sicher verdrängen. Hatte der Hundertjährige Kalender mit seiner Prognose für September 2016 doch Recht?

Am Sonntag soll laut "wetter.de" der Sommer ein Ende finden. Die Temperaturen erreichen nur noch Werte zwischen 14 und 20 Grad. Statt Sonnenschein gibt es immer häufiger Regenschauer. Also den Regenschirm nicht vergessen!

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser