Der malerische Weihnachtsmarkt in Straßburg zieht jedes Jahr viele Besucher an. Nun hält der Terror in der Stadt im Elsass Einzug. Ein Mann eröffnete das Feuer im Stadtzentrum - und versetzt damit das ganze Land in höchsten Alarmzustand.

mehr »

"Ein Ausflug voller Emotionen": Busunternehmer schockt mit geschmackloser KZ-Werbung

Buswerbung für die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Auschwitz sorgt momentan für Empörung. Darauf verspricht der Veranstalter jubelnd einen "Ausflug voller Emotionen". Das steckt hinter der geschmacklosen Anzeige.

Ein tschechisches Busunternehmen schockt mit geschmackloser Werbung für das KZ Auschwitz. Bild: Daniel Naupold/dpa

Wird hier das Leid von Millionen Menschen für einen billigen Werbe-Stunt missbraucht? Ein tschechisches Reiseunternehmen wirbt mit Fahrten zum Konzentrationslager Auschwitz und schockt damit nicht nur Überlebende des Holocaust.

"Ein Ausflug voller Emotionen": Geschmacklose Buswerbung in Tschechien

Eine Busreklame für Ausflüge zur KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau hat in Tschechien Empörung ausgelöst. Die großflächige Werbung auf einem Doppeldeckerbus zeigt den Eingang des ehemaligen deutschen Vernichtungslagers mit dem menschenverachtenden Spruch "Arbeit macht frei". Daneben prangt der Slogan "Fahren Sie nach Auschwitz! Ein Ausflug voller Emotionen", wie die Zeitung "MF Dnes" am Mittwoch berichtete.

Empörung nach KZ-Werbung auf Bussen

Der Direktor des Jüdischen Museums in Prag, Leo Pavlat, rief das Reisebusunternehmen dazu auf, die Reklame umgehend zu entfernen. "Ich bin sehr empört", sagte die Holocaust-Überlebende Erika Bezdickova. Es sei entsetzlich, dass Ausflüge nach Auschwitz nicht als Geschichtsstunde, sondern als emotionale Unterhaltungsaktivität vermarktet würden, mahnte die Frau aus Brünn (Brno).

Lesen Sie hier: Sekretärin von Ober-Nazi Goebbels will "nichts gewusst" haben.

Prozesse gegen betagte NS-Verbrecher
Nach dem Zweiten Weltkrieg
zurück Weiter

1 von 6

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser