Horrormord in den USA: Zombie-Killer wollte Gesicht seines Opfers verspeisen

In den USA bot sich Polizisten ein schreckliches Bild. An einem Tatort kauerte ein Student über seinen toten Opfern und wollte deren Körper fressen. Was steckt hinter diesem Kannibalen-Mord?

Ein Student verwandelte sich offenbar durch eine Droge in einen mordenden Zombie. Bild: Fotolia / Mykhailo Orlov

Im US-Bundesstaat Florida kam es zu einem brutalen Mord. Ein 19-jähriger Student rastete nach der Einnahme einer Zombie-Droge offenbar völlig aus. Er erstach ein Ehepaar und wollte das Gesicht eines seiner Opfer fressen.

Killer frisst Gesicht seines Opfers

Wie "oe24.at" berichtet, bot sich den Polizeibeamten am Tatort ein schreckliches Bild. Der Student soll grunzend und knurrend über einem seiner Opfer gekauert haben und sich in dessen Gesicht festgebissen haben. Mit bloßen Zähnen soll er Gewebestücke aus dem Getöteten gerissen haben. Der mutmaßliche Killer soll bei seiner Tat "abnorme Kräfte" entwickelt haben, teilte der zuständige Sheriff William Snyder mit. Mehrere Polizisten, ein Hund sowie eine Schreckschusspistole seien nötig gewesen, damit der junge Mann von seinem Opfern abließ.

FOTOS: Kannibalismus Die bekanntesten Kannibalen

Droge verwandelt Menschen in Zombies

Da die Opfer derart viele Verletzungen und massive Gewalteinwirkungen erlitten hätten, benötige der Gerichtsmediziner wahrscheinlich einige Zeit, um eine genaue Beschreibung geben zu können, sagte Snyder weiter. Da der junge Mann vorher nie straffällig geworden sei, vermuten die Beamten, dass er unter Drogeneinfluss stand. "Aus unserer Arbeit wissen wir, dass Menschen auf 'Flakka' dieses Verhalten zeigen, dass sie Menschen attackieren, zubeißen und regelrecht Fleischstücke herausreißen", zitiert "oe24.at" den Sheriff.

Lesen Sie auch: Der Kannibale von Rotenburg: "So tötete und aß ich mein Opfer".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/saw/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser