US-Bundesstaat Georgia: Vater lässt Babys in überhitztem Auto zurück

Besonders verantwortungslos handelte ein 24-jähriger Familienvater in den USA: Während eines heißen Tages ließ er seine beiden Zwillingsbabys im Auto zurück, das nach kurzer Zeit überhitzt war...

Die Polizei hat in den USA einen Familienvater wegen Totschlags an seinen Zwillingsbabys festgenommen. Bild: Fotolia/astrosystem

Für einen Vater im US-Bundesstaat Georgia hat sein besonders verantwortungsloses Verhalten schweren Konsequenzen: Er hatte seine zwei Babys bei großer Hitze allein im Wagen gelassen.

Die beiden Zwillingsmädchen lagen reglos im Wagen und sind von Passanten entdeckt worden, wie die "New York Post" berichtet. Als die Polizei eintraf, waren die zwei Babys bereits zu einem Pool gebracht worden und Anwohner versuchten sie auch mit Eiswürfeln zu kühlen.

24-jähriger Familienvater wegen Totschlags verhaftet

Die 15 Monate alten Babys wurden sofort in ein Krankenhaus gebracht, dort konnten die Ärzte aber nur noch ihren Tod feststellen. In dem Auto herrschten Temperaturen um die 32 Grad. Die Polizei geht davon aus, dass sich die zwei Mädchen bereits längere Zeit im Auto befanden. Die Mutter der beiden war zum Zeitpunkt des Unglücks in Atlanta.

Warum der Vater die Babys allein im Wagen zurückgelassen hatte, ist bislang unklar. Er ist bereits am Freitag, 5. August, sofort verhaftet worden und muss sich laut "Metro" wegen Totschlags verantworten.

Lesen Sie auch: Nach extremer Auto-Hitze – Mann legt Baby in den Kühlschrank - tot.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/jat/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser