Polizei sucht Sex-Täter in Mönchengladbach: Mann missbraucht Fünfjährige auf Toilette

In Mönchengladbach hat sich eine schreckliche Tat ereignet. Wie jetzt bekannt wurde, soll ein Mann in einem Fastfood-Restaurant auf der Korschenbroicher Straße ein 5 Jahre altes Mädchen vergewaltigt haben. Die Polizei sucht nun fieberhaft nach dem Täter.

Die Polizei Mönchengladbach fahndet nach diesem Mann. Bild: Polizei Mönchengladbach

Am 23. April, kurz nach 19 Uhr, ereignete sich in Mönchengladbach eine schreckliche Tat. Ein Unbekannter soll sich auf der Toilette eines Fastfood-Restaurants auf der Korschenbroicher Straße an einem 5-jährigen Mädchen vergangen haben.

Mann missbraucht Fünfjährige auf Restaurant-Toilette

Wie die Polizei Mönchengladbach meldet, soll sich der mutmaßliche Täter auf der Toilette des Fastfood-Restaurants "Kentucky Fried Chicken" versteckt gehalten haben. Als das Mädchen, das mit seiner Familie ebenfalls das Restaurant besuchte, um 19 Uhr allein auf die Damen-Toilette ging, soll der Täter nach Angaben der Polizei sofort die unverschlossene Kabine betreten und das Mädchen missbraucht haben.

Dem Bericht nach belegen Videoaufzeichnungen, dass der Mann sich nur im Toilettenbereich aufgehalten hatte und sich wohl auf dem WC versteckt hielt. Nach Angaben der Polizei verließ der Mann gegen 19.15 Uhr das Restaurant und fuhr mit einem älteren, schwarzen VW Touran davon.

Polizei fahndet nach Sex-Täter

Die Polizei fahndet nun nach dem Sex-Täter. Der Beschreibung nach sei der Täter 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 m groß und von kräftiger Statur. Außerdem seien seine dunklen Haare an den Seiten sehr kurz geschnitten. Demnach trug der Mann zum Tatzeitpunkt eine dunkle Hose und eine schwarze Jacke mit hellen Streifen an den Ärmeln.

Falls Sie Hinweise geben können, dann wenden Sie sich bitte unter folgender Nummer an die Polizei: 02161/290.

Lesen Sich auch: Vater soll eigene Tochter 230 mal missbraucht haben!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser