19.07.2016, 13.51 Uhr

Leichenfunde in Herne: Treibt im Ruhrgebiet ein Frauenmörder sein Unwesen?

Die Bürger in Herne leben in Angst: Innerhalb kürzester Zeit wurden zwei Frauenleichen in der Stadt gefunden. Ist hier ein Serienmörder am Werk?

Im Ruhrgebiet wurden innerhalb kürzester Zeit die Leichen zweier Frauen entdeckt (Symbolbild). Bild: SZ-Designs/fotolia.com

Innerhalb von vier Tagen wurden in Herne (NRW) die Leichen von zwei Frauen entdeckt. Die Polizei hat zwar bereits Hinweise auf einen möglichen Täter, doch die Einzelheiten sind noch unklar. Steckt womöglich ein Serienmörder dahinter?

Zwei verweste Frauenleichen in Herne gefunden

Am Freitag machten Spaziergänger in Herne-Wanne (Nordrhein-Westfalen) eine grausige Entdeckung: Die stark verweste Leiche einer Frau lag nur etwa 15 Meter von einem Fußweg in der Halde Pluto-Wilhelm entfernt in einem Gebüsch. Die Identität der Frau ist momentan noch unklar, die Polizei geht jedoch von einem Tötungsdelikt aus. Am Montag dann der nächste Horror-Fund: Nur weniger Hundert Meter entfernt wurde eine weitere Tote gefunden, sie lag im Stadtgarten Wanne-Eickel. Die Frau soll bereits seit dem 9. Juli als vermisst gemeldet gewesen sein, berichtet "Der Westen".

Mordserie im Ruhrgebiet: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Zumindest im Fall der zweiten Frauenleiche hat die Polizei erste Anhaltspunkte. Am Montag wurde ein 36-jähriger Mann festgenommen, der den Mord an der vermissten Frau bereits gestanden haben soll. Der mutmaßliche Täter führte die Beamten außerdem zum Fundort des Leichnams. Die Hintergründe sowie das Motiv der Tat sind zurzeit noch unklar. Noch gab die Polizei nicht bekannt, ob zwischen beiden Vorfällen ein Zusammenhang besteht oder der mutmaßliche Täter noch weitere Frauen getötet hat.

Lesen Sie auch: Mord in Hessen – Serienkiller enttarnt! Mann tötet mindestens 5 Prostituierte.

FOTOS: Grausame Killer Fünf der schlimmsten Serienmörder

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/ife/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser