Von news.de-Volontärin Anne Geyer - 29.06.2016, 15.14 Uhr

Wann kommt die Apokalypse?: Save the Date: So viele Weltuntergänge stehen uns noch bevor

Eines der Untergangs-Szenarien: Apokalypse durch Meteoriten-Einschlag. Bild: Fotolia.de/Mopic

Wer nun irgendwie enttäuscht ist, dass das mit dem Weltuntergang doch immer floppt, der kann sich folgende Termine merken: Nostradamus soll für das Jahr 2018 einen Atomkrieg vorausgesagt haben. Für 2020 hat die amerikanische Astrologin Jeane Dixon die zweite Wiederkunft Jesu angekündigt. Die Wahrsagerin hat immerhin schon das Attentat auf John F. Kennedy richtig vorausgesagt. Konkurrenz macht ihr mit der Voraussage allerdings F. Kenton Beshore, Präsident und Gründer der World Bible Society. Er sagte die Rückkehr von Christus für ein Jahr später voraus - und datiert Jesu Ankunft auf das Jahr 2021.

Mega-Asteroid im Jahr 2036? Japanischer Pfarrer versus Nasa

Sollten alle Stricke reißen, müssen wir wohl noch bis zum Jahre 2036 ausharren. Für exakt den 16. Mai hat der japanische Pfarrer Ricardo Salazar aus Tokio den Weltuntergang durch einen riesigen Kometen mit einem Durchmesser von acht Kilometern vorausgesagt. Dass die Welt ausgerechnet an diesem Tag untergeht, soll ihm der allmächtige Gott höchstpersönlich gesagt haben. Und der würde bei einem Weltuntergang schließlich als Regisseur auftreten. Wie viele Menschen bei der Katastrophe sterben werden, weiß Salazar natürlich auch schon: 1,2 Milliarden Menschen. Fähnchen wedeln brauchen Fans der Apokalypse jetzt aber noch lange nicht. Die Nasa hat bisher zumindest keine Bedrohung und auch keinen Mega-Kometen in Erdnähe entdecken können.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/zij/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser