Das Wunder von Portugal: Seit 4 Monaten tot! Verstorbene bringt Kind zur Welt

Ein Wunder ist es allemal, was die Ärzte einer Klinik in Lissabon da miterleben konnten. Eine seit vier Monaten tote Frau hat einen gesunden Jungen zur Welt gebracht.

In Portugal hat eine tote Frau ein Kind zur Welt gebracht. (Symbolbild) Bild: fotolia.com/Halfpoint

Es ist der Medizin zu verdanken, dass eine tote Frau aus Portugal ein gesundes Baby zur Welt bringen konnte. Am Dienstag, 7.6.2016, gebar eine seit vier Monaten hirntote Frau ein Kind.

Seit vier Monaten hirntote Frau wird Mutter

Das Krankenhaus in Lissabon gab das kleine Wunder bekannt. Der Junge wiegt 2,35 Kilogramm, wurde in der 32. Schwangerschaftswoche ohne Komplikationen und durch einen Kaiserschnitt geboren, berichtet "theguardian.com". Die Mutter wurde bereits am 20. Februar 2016 nach einer Hirnblutung für hirntot erklärt.

Fötus überlebte 4 Monate im Leib der toten Mutter

Der Fötus sei in einem guten Zustand und bei bester Gesundheit gewesen. Die Entscheidung, die Schwangerschaft zu verlängern, wurde zusammen mit der Familie getroffen. Das Krankenhaus gab bekannt, dass die Geburt Portugals am längsten überlebenden Fötus einer hirntoten Mutter darstellt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/saw/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser