Schockmoment und Großeinsatz der Feuerwehr: Rauch im Cockpit! Germanwings-Maschine muss notlanden

Auf dem Weg von Dresden nach Düsseldorf musste eine Germanwings-Maschine plötzlich notlanden. Ein großer Schockmoment für die Passagiere, die hilflos mit ansehen mussten, wie Rauch aus dem Cockpit stieg.

In Düsseldorf musste eine Germanwings-Maschine wegen Rauchentwicklung notlanden. Bild: dpa

An Bord des Flugs 4U 9023 vonDresden nach Düsseldorf waren nach Angaben zufolge rund 142 Passagiere und 5 Crew-Mitglieder, als das Unglück geschah. Die Piloten der Germanwings-Maschine hättenRauch wahrgenommen und daraufhin sofort reagiert. Wegen Rauchentwicklung im Cockpit ist die Germanwings-Maschine am Montagabend daraufhin umgehend auf dem Düsseldorfer Flughafen notgelandet.

Rauch-Entwicklung im Cockpit führte zur Notlandung bei Germanwings

Verletzt wurde niemand, wie ein Unternehmenssprecher am Dienstagmorgen auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur sagte. Nach der Landung in Düsseldorf hätten alle Insassen die Maschine über die Treppen verlassen können. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet. Laut Angaben der Zeitung sei auf Fotos zu sehen gewesen, dass Feuerwehrleute mit Atemschutz das Flugzeug untersuchten. Die Rauchquelle sei bisher noch unklar.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • Cassandra

    17.05.2016 11:26

    Schon wieder eine Germanwings-Maschine... *ironiean* Da findet sich doch bestimmt wieder ein depressiver Pilot, dem man das Feuerchen in die Schuhe schieben kann... *ironieaus*

    Kommentar melden
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser