Familien-Drama in Amerika: Mutter (40) nimmt eigene Ermordung mit dem Handy auf

Eine 40 Jahre alte Mutter auf Pennsylvania wurde bei einem häuslichen Streit von ihrem 43-jährigen Freund vor den Augen ihrer Kinder erschossen. Was der Täter nicht wusste: Sie zeichnete den Mord mit ihrem Smartphone auf.

Glückliche Zeiten: Das Mordopfer mit ihren beiden Kindern. Bild: gofundme.com

Eine 40-jährige Mutter aus Pennsylvania wurde vor den Augen ihrer beiden Kinder von ihrem Lebensgefährten ermordet. Was der mutmaßliche Täter nicht wusste: Das Mordopfer aktivierte noch während des Streits ihr Smartphone und zeichnete so ihren eigenen Mord auf.

Frau zeichnet Ermordung via Smartphone auf

Wie die britische "Metro" berichtet, wurde die 40-jährige Wesley Webb bei einem häuslichen Streit mit ihrem 43 Jahre alten FreundKeith Robert Smith mit einem Gewehr vor den Augen ihrer beiden Kinder erschossen. Noch während des Streits soll die Amerikanerin die Audio-Record-App ihres Smartphones aktiviert haben.

Auf der Aufzeichnung war nicht nur der Streit der beiden, sondern auch der Schuss des 43-Jährigen zu hören. Zum Tatzeitpunkt sollen sich dem Bericht nach drei Kinder im Haus befunden haben. Eines von ihnen alarmierte den Notruf. Für Wesley Webb kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch am Tatort.

Täter in Haft

Nach seiner Tat soll Smith versucht haben sich selbst das Leben zu nehmen. Dieser Versuch scheiterte jedoch. Warum er seine Freundin getötet hat, ist bislang unklar. Ihn erwartet demnächst eine Mordanklage. Die Schwester des Opfers rief unterdessen zu einemSpendenaufruf für die Kinder ihrer toten Schwester auf.

Lesen Sie auch: Polizeibeamte hatten Sex mit 16-Jähriger.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser