Weltuntergang am 16.05.2016: Priester sicher: Mega-Asteroid bedroht Menschheit

Eine krude Prophezeiung verspricht für Pfingstmontag (16.05.2016) den Weltuntergang. Ein riesiger Asteroid soll auf die Erde einschlagen. Laut Nasa ist das jedoch absoluter Quatsch. Doch der Endzeit-Prophet hat noch mehr Theorien.

Ein riesiger Asteroid soll einen Großteil der Menschheit vernichten. Bild: Fotolia / jurand

An Pfingstmontag wird es nicht nur wettertechnisch ungemütlich in Deutschland, sondern wenn es nach dem Priester Ricardo Salazar geht, geht gleichzeitig ein Großteil der Menschheit jämmerlich zu Grunde. Am 16.05.2016 soll nämlich ein gigantischer Asteroid auf die Erde einschlagen und die Ankunft des Antichristen einläuten.

Mega-Asteroid löscht 1,2 Milliarden Leben aus

Mit acht Kilometern Durchmesser soll der Gesteinsbrocken ein verheerendes Erdbeben auslösen. Die entstehende Flutwelle soll mindestens 1,2 Milliarden Erdbewohnern das Leben nehmen.

Das ist natürlich alles an den Haaren herbeigezogen, auch wenn Salazar behauptet, er habe die Botschaft direkt von Gott. Entwarnung gibt es von der Nasa. Die Wissenschaftler haben keinen Asteroiden im Weltall entdeckt, der sich im Mai auf Kollisionskurs mit der Erde befindet. Es gebe zwar einige Brocken, die unter Beobachtung stehen, Angst müsse die Menschheit aber nicht haben.

Ricardo Salazar prophezeit Dritten Weltkrieg

Bei Verschwörungstheoretikern kommt der Endzeit-Prophet dennoch gut an. Wie der "Berliner Kurier" berichtet, gilt Salazar als Star. Auf Facebook hat er bereits mehr als 20.000 Fans. Erst kürzlich machte er durch die Vorhersage des Dritten Weltkrieges auf sich aufmerksam. Dieser soll am 16. Juni 2016 beginnen und am 25. Oktober 2016 enden. Russland und China werden gemeinsam gegen die USA vorgehen. Im Jahr 2020 soll dann der Antichrist auf der Erde erscheinen und sämtlichem Leben den Gar ausmachen.

Wir dürfen also gespannt sein, mit welcher Theorie er nach dem verpassten Weltuntergang an Pfingsten daher kommen wird. Aber genügend Termine für Schreckensmeldung hat er ja noch.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sba/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

7 Kommentare
  • Mossl

    17.05.2016 10:34

    ... Dann wird da und dort endlich mal sauber aufgeräumt. ISIS weg Moslem weg Trumputingan weg ... Der Rest ist hoffentlich gut versichert um zu überleben ... Denn es muss den Verschwörungsaffen ja jemand eine Bestätigung reichen. Den Untergangsberichten zufolge haben wir genug Planeten auf Lager!

    Kommentar melden
  • Franz der Hans

    16.05.2016 19:36

    An Franz, ich könnte auch 100 Prophezeiungen machen und es würden sicher 10 davon eintreffen und ich finde nicht gut wie du Fremdenhass verbreitest, weil das ist sicher nicht was Gott wollen würde...

    Kommentar melden
  • ALEX ISTMEINNAME

    16.05.2016 07:54

    Unglaublich viele Fehler in diesem Text - Wem wollt ihr dieses Niveau verkaufen? Hat das Euer Praktikant geschrieben?

    Kommentar melden
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser