10.05.2016, 15.05 Uhr

Perfides YouTube-Video: Hitlergruß auf Kommando! Nazi-Hund bringt Herrchen hinter Gitter

Ein kleiner brauner Hund hebt auf Kommando sein rechtes Vorderbein, sieht Hitlerdokus und dreht beim Thema Judenvernichtung völlig durch. Ein Schotte hat aus seinem Vierbeiner einen kleinen Nazi gemacht. Die Folgen sind hart.

Schotte bringt seinem Mops den Hitlergruß auf Kommando bei. Bild: Screenshot YouTube / Count Dankula

Es wirkt wie ein schlechter Scherz. In einem YouTube-Video zeigt ein Schotte, wie man aus seinem Hund einen waschechten Nazi macht. Der 28-jährige Markus M. hat dem Mops namens Buddha, der seiner Freundin gehört, den Hitlergruß beigebracht. Auf das Kommando "Sieg Heil" hebt der braune Mops das rechte Vorderbein. Was zunächst wie Satire aussieht, entpuppt sich jedoch als handfester Skandal, der an Geschmacklosigkeit kaum zu überbieten ist. Mit ernsthaften Folgen für den Produzenten.

Hund "freut" sich über Judenvernichtung

Nach einer kurzen Einleitung, was der Zuschauer in den folgenden knapp zweieinhalb Minuten sehen wird, stellt der Schotte dem Hund die widerwärtige Frage: "Wollen wir die Juden vergasen?" Der kleine Mops reagiert, als würde sein Herrchen mit ihm Gassi gehen wollen. Er dreht völlig durch und freut sich. Immer wieder stellt der Mann dem Hund diese menschenverachtende Frage und immer wieder reagiert das Tier so, wie es ihm beigebracht wurde.

So auch beim Kommando "Sieg Heil". Der Mops reagiert mit dem Hitlergruß und der Schotte kann vor lauter Gelächter kaum noch die Kamera ruhig halten. Eine andere Szene zeigt den Hund vor dem Fernseher. Auf dem Bildschirm flimmert eine Dokumentation über das Dritte Reich.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser