Alphonso Williams tot

Finanzieller Ruin! DAS soll der Familie des DSDS-Stars helfen

Der Tod von "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinner Alphonso Williams ließ nicht nur Fans der Castingshow fassungslos zurück. Auch der Familie des 57-Jährigen steht eine harte Zeit bevor: Den Hinterbliebenen droht der finanzielle Ruin!

mehr »
25.04.2016, 08.46 Uhr

Seltsame Kreatur: Dieser bizarre Dämon schockt Indonesien

In einem kleinen Dorf in Indonesien ist die Hölle los. Scheinbar erblickte dort ein Schweinedämon das Licht der Welt. Das Schlimme: Die Kreatur sieht tatsächlich zum Fürchten aus. Was steckt dahinter?

Dieses Tier erblickte in Indonesien das Licht der Welt. Bild: news.de screenshot (youtube/samuel jee)

Ein kleines Dorf in Indonesien traut seinen Augen nicht. Ein seltsames Getier wurde bei ihnen geboren. Es ist schleimig, hat eine Art Schafskopf, vier Beine mit Hufen. Doch Haare hat es keine. Sieht eher wie ein Glibber-Haufen statt einem Körper aus Blut und Knochen aus. Und irgendwie wirkt es schmutzig.

Dorfbewohner nennen die Kreatur "Babi ngepet" - Schweinedämon

Die aufgeregten Bewohner des indonesischen Dorfes tauften es "Babi ngepet", schreibt die "Bild"-Zeitung. Das ist der indonesische Schweinedämon. Dieser soll, einer lokalen Legende zufolge, eine Form der schwarzen Magie ausüben. Das Tier, dass auf dem Rücken liegend auf einer Trage den Dorfbewohnern präsentiert wird, soll demnach reich machen können. Im Gegenzug muss der Mensch aber seine Menschlichkeit abgeben, berichtet die "Bild" weiter.

Keine mysteriöse Kreatur, sondern eine Missbildung

Ob dieses Tier allerdings noch viel bewirken kann? Es scheint eine Totgeburt gewesen zu sein. Es handelt sich nicht um einen Dämon, wie die Dörfler glauben, sondern wohl viel mehr um ein schlicht missgebildetes Tier, welches noch nicht einmal überlebensfähig war.

VIDEO: "Schweinedämon" schockt Dorf in Indonesien
Video: youtube.com/samuel jee

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser