24.04.2016, 10.22 Uhr

Sexy Grenzkontrolle: Verboten scharf! Polizistin wegen Nackt-Selfie beurlaubt

Anstatt sich dem Kampf gegen mexikanische Drogenkartelle zu widmen, schoss eine Beamtin aus Escobeda lieber Nackt-Selfies während der Arbeitszeit. Das wurde ihr nun zum Verhängnis. Diese Bilder sind definitiv verboten scharf!

Polizistin Nidia Garcia zeigt auf Facebook gern viel Haut. Bild: news.de-Screenshot/ Facebook/Nadia Garcia Fans

Die mexikanische Polizistin Nidia Garcia zeigt sich in den sozialen Netzwerken sehr offenherzig. Auf Facebook veröffentlicht sie regelmäßig Fotos in gewagten Posen, die ganz schön tief blicken lassen. Ihrem Arbeitgeber war das ein Dorn im Auge – nach ihrem letzten Oben-Ohne-Selfie wurde sie vom Dienst freigestellt.

Nidia Garcia: Polizistin wegen Oben-Ohne-Selfie suspendiert

Stein des Anstoßes war ein Foto, dass sie mit freiem Oberkörper auf dem Rücksitz ihres Polizeiautos zeigt. Die Lippen zum Kussmund geschürzt, ein verführerisches Zwinkern und die Hand am halbautomatischen Gewehr – was auf Facebook für Begeisterung sorgt, war für ihren Arbeitgeber, dem Bundesstaat Nuevo Leon, wohl zu viel. Garcia wurde vorläufig beurlaubt, gegen die zweifache Mutter wurde ein Verfahren eingeleitet.

Nidia Garcia lässt auf Facebook gern tief blicken.

Nackt-Polizistin zeigt sich einsichtig

Wie ein Polizeisprecher gegenüber dem mexikanischen News-Portal "Clarin" berichtet, prüfen die Vorgesetzten von Garcia mögliche Schritte gegen die Oben-Ohne-Polizistin. Sie sei sofort verwarnt worden, nun prüfe eine interne Kommission weitere Schritte. Nidia Garcia hat inzwischen wohl auch eingesehen, dass das Foto keine gute Idee war. Das Foto wurde mittlerweile gelöscht, kursiert aber noch auf unzähligen Fan-Seiten, die der Polizistin Mut zusprechen.

Mit einem Facebook-Post entschuldigt sie sich bei der Gemeinde Escobar sowie ihren beiden Töchtern und ihrer Familie für den "unmoralischen Akt" – vermutlich kommt die Einsicht jedoch etwas zu spät. Ob sie weiterhin als Polizistin arbeiten darf, steht momentan noch nicht fest.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser