13.04.2016, 11.21 Uhr

Einbruch stinkt zum Himmel: Diebe hinterlassen Kackhaufen in DB-Reisezentrum

Ein Einbruch ist ja an sich schon schlimm genug. Aber wenn der Einbrecher im Gegenzug auch noch eine Botschaft da lässt, auf die man wirklich hätte verzichten können, ist das umso schlimmer. Wie nun DB-Mitarbeiter erfuhren.

Die Diebe erleichterten sich im Bonner Reisezentrum. (Symbolbild) Bild: dpa/Jens Wolf

Anscheinend hatten diese Einbrecher schonmal so richtig viel Verspätung als sie mit der Deutschen Bahn unterwegs waren. Oder warum sonst haben sie der Bahn so ein "Geschenk" hinterlassen? Als die Bonner Polizei beim Reisezentrum der Deutschen Bahn AG ankommen, haben sie es nicht nur mit einem Einbruch zu tun, sondern auch mit stinkenden Fäkalien, die die Diebe neben dem Schreibtisch des Teamleiters hinterlassen haben, wie der "Express" schreibt.

Geben und nehmen: Die Diebe hatten noch Zeit für eine Hinterlassenschaft

Im Austausch für den, Pardon, Kackhaufen, haben die Einbrecher zwei Laptops, ein Tablet und Bargeld aus der Kaffeekasse geklaut. Für den unangenehmen Fall wurden Experten der Bonner Polizei zu Rate gezogen. Wie der "Express" berichtet, konnten auch einige Spuren sichergestellt werden. Da scheinen die Einbrecher aufgrund ihres Entleerungs-Bedürfnisses nachlässig gewesen zu sein.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser