Bescheuertes Sex-Experiment: Mann schiebt sich 45-Zentimeter-Wurzel in den Anus

Dumme Ideen beim Geschlechtsverkehr kennen wir alle. Ein 55-Jähriger aus Costa Rica hatte es jetzt jedoch etwas zu sehr übertrieben. Er schob sich eine 45-Zentimeter lange Wurzel in den Hintern. Das Ende war wohl abzusehen.

45 Zentimeter lange Wurzel im Hintern: Wie der Mann auf die Idee kam, ist nicht bekannt. Bild: Fotolia/Ana Blazic Pavlovic

Alter schützt für Dummheit nicht. Diese Weisheit lässt zumindest ein Vorfall aus Costa Rica zu. Dabei schob sich ein 55-Jähriger eine sogenannte Cassave-Wurzel in den Anus. Zuvor hatte er die Wurzel in die Form eines Penis geschnitzt. Der Durchmesser des Sex-Spielzeuges: Laut der britischen "Dailymail" offenbar knapp acht Zentimeter! Ihr Länge: 45 Zentimeter.

Mann schiebt sich Wurzel in den Hintern: Sex-Experiment endet mit Not-OP

Um etwaigen Schäden vorzubeugen hatte der Mann der Wurzel offenbar noch zwei Kondome übergestreift, bevor das eigentliche Experiment begann. Als eines der Verhütungsmittel jedoch riss, bestand offenbar die Gefahr, dass Eingeweide beschädigt werden. Er musste ins Krankenhaus.

Eine Stunde benötigten die Chirurgen, um die Wurzel aus dem Darm zu entfernen und das bis dahin bereits beschädigte Gewebe wieder herzustellen. Bleibende Schäden soll der Mann nicht davontragen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mie/zij/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser