08.04.2016, 16.55 Uhr

Hinter den Kulissen des russischen Balletts: WIDERLICH! So eklig sind die Füße einer Ballerina

Ballerina! Wetten, ihre erste Assoziation bei diesem Wort war eine schöne, zierliche und grazile Frau im Tütü und auf Zehenspitzen stehend in Ballettschuhen? Doch was glauben Sie wohl, wie es in den Schuhen aussieht?

Darian Volkovas Füße leiden sichtlich unter dem Balletttanz. Bild: instagram/darianvolkova

Wer hätte das gedacht oder auch nur erahnen können? Ballett ist der Sport der Ästhetik schlecht hin. Fein und grazil sind die Damen, die auf ihren Zehenspitzen stehend über die Bühne tänzeln. Das russische Ballett ist weltberühmt für seine wunderbar ausgeklügelten und technisch hochprofessionellen Darbietungen. Doch das Tanzen ist ein Knochenjob - wie die Ballerina Darian Volkova jetzt auf ihrem Instagram-Account deutlich machte.

Schwarze, blutunterlaufene Zehennägel: Volkova leidet für ihren Job als Ballerina

Die Tänzerinnen und Tänzer müssen nämlich so richtig leiden. Stundenlanges Proben und unzählige Auftritte hinterlassen ihre Spuren. Volkova teilt die unschöne Seite ihres Ballerina-Lebens. Das, was der "Schwanensee"-Zuschauer nicht sieht. Auf Instagram teilt die schöne Tänzerin Bilder ihrer stark mitgenommenen Füße. Ihre Zehennägel sehen aus wie die einer alten Frau. Sie sind porös und blutunterlaufen. Die Fußzehen-Gelenke tragen große Schwielen. Kein schöner Anblick - und ein Anblick, bei dem einen schon selbst die Zehen wehtun.

Zimperlich dürfen die Prima Ballerinas also keinesfalls sein. Auch wenn sie schon leicht wie Federn sind, für ihre Füße ist der harte Tanz-Alltag eine Belastungsprobe. Bleibende Schäden nicht ausgeschlossen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser