07.04.2016, 15.43 Uhr

"Bodylove": Diese Frauen ziehen auf offener Straße blank

Für sie ziehen scharenweise Frauen blank - und das nicht im Fotostudio, sondern auf offener Straße, unter den Blicken der Öffentlichkeit in den Fußgängerzonen europäischer Städte: Mit ihrer Aktion "Bodylove" ist die Fotografin Silvana Denker mittlerweile zu einer Berühmtheit geworden.

Halbnackt präsentieren sich aktuell immer wieder Frauen in den Fußgängerzonen europäischer Städte. (Symbolbild) Bild: fotolia/Photographee.eu

Silvana Denker gerät aktuell zu einer wahren Berühmtheit - weil sie Frauen fotografiert. Und das nicht irgendwo und irgendwie, sondern halbnackt und öffentlich auf den Straßen europäischer Städte, zum Beispiel in Berlin, Rom, Paris, London oder Wien.

Liebe deinen Körper, so wie er ist

Die 31-jährige Fotografin nennt ihr Fotoprojekt "Bodylove" und möchte damit auf das standardisierte Schönheitsideal in unserer Gesellschaft aufmerksam machen. Aufmerksam darauf, dass Schönheit etwas sehr Differenziertes und Einzigartiges ist, dass jeder seinen eigenen Körper akzeptieren und wertschätzen lernen kann und sollte. Frei nach dem Motto: Liebe deinen Körper, so wie er ist. "Jeder ist toll, egal, ob er oder sie dünn ist oder mehr auf den Rippen hat", erklärt Silvana Denker.

Via Facebook castet sie pro Session und Ort je acht Männer oder Frauen, die sie dann, nur mit Unterwäsche und Schuhen bekleidet, im öffentlichen Raum fotografiert. Vorbeikommende Passanten können dabei zuschauen, wie die Frauen und Männer posieren.

2015 hat sie damit in Siegen begonnen und in Koblenz, Hamburg, Köln oder Berlin weitergemacht, wie das Online-Magazin "Bento" berichtet.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser