30.03.2016, 12.55 Uhr

Telecash-Fehler: Doppel-Abbuchung bei EC-Karten - Das sollten Sie jetzt wissen

Durch einen Fehler im Buchungssystem von Telecash kam es deutschlandweit zu Doppel-Abbuchungen bei der Bezahlung mit EC-Karten. Was Betroffene jetzt wissen sollten, erfahren Sie hier.

Durch einen Fehler bei Telecash kam es zu Doppel-Abbuchungen (Symbolbild). Bild: Daniel Karmann / dpa

Bargeldloses Zahlen via EC-Karte gehört für einen Großteil der Deutschen mittlerweile zum Alltag. Doch die Technik bürgt auch Tücken: Statt mit Scheinen und Münzen zu bezahlen, wird das Geld elektronisch vom Konto abgebucht, einen Einfluss hat der Kunde darauf nicht. Umso ärgerlicher, wenn es dann zu einem technischen Fehler bei der Abwicklung kommt. Genau zu einem solchen Zwischenfall kam es jetzt beim Anbieter Telecash.

Nach Kartenzahlung via Telecash: Beträge werden doppelt abgebucht

Wie Telecash mitteilte, kam es am 23. März 2016 zu Unregelmäßigkeiten im Zahlungsverkehr. Die Folge: Kunden, die bei einem Händler per EC-Karte zahlten, wurde versehentlich der doppelte Betrag abgebucht. Telecash stellt unter anderem Bezahl-Terminals für die Sparkasse bereit. Aber auch viele Händler nutzen das Buchungssystem, sodass es sich theoretisch um ein deutschlandweites Problem handelt. Wie viele Kunden bislang betroffen sind, ist momentan noch unklar.

Telecash verarbeitet Buchungsdaten doppelt

Der Vorfall ereignete sich, weil der Finanzdienstleister Telecash Zahlungsdaten der Kunden versehentlich doppelt verarbeitet habe. Das Problem trat in Verbindung mit einer nicht namentlich genannten Bankengruppe auf. "Dies führte zu einem doppelten Einzug von Zahlungen, die einige Konsumenten bei Händlern getätigt hätten", so Telecash laut "Focus Online". Betroffen seien allerdings nur Zahlungen, die per PIN-Eingabe und nicht per Unterschrift getätigt wurden.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser