Frankfurt am Main
Toter Junge in Auto entdeckt - auch Vater tot

Mitten in Frankfurt ist am Ostermontag ein toter Junge auf dem Rücksitz eines parkenden Autos entdeckt worden. Er galt seit Donnerstag vergangener Woche als vermisst. Auch die Leiche des Vaters wurde mittlerweile gefunden.

Grauenhafter Fund in Frankfurt am Main: Ein Passant entdeckte am Ostermontag ein totes Kind auf dem Rücksitz eines parkenden Autos. Bild: dpa

Auf dem Rücksitz eines parkenden Autos in Frankfurt am Main ist ein totes Kind gefunden worden. Dies teilte die zuständige Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Der 40-jährige Mann hatte seinen Sohn am Donnerstag vergangener Woche von der Schule abgeholt, seitdem fehlte von beiden jede Spur.

Nach Fund von Kinderleiche auch Vater tot entdeckt

Nach dem Fund einer Kinderleiche in Frankfurt hat die Polizei ganz in der Nähe auch die Leiche des Vaters entdeckt. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde der 40-Jährige erhängt aufgefunden. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der Mann erst seinen acht Jahre alten Sohn und dann sich selbst umgebracht hat. Auch die Leiche des Vaters soll nun gerichtsmedizinisch untersucht werden.

Toter Junge war einziges Kind des Verdächtigen

Die Leiche des Kindes wurde am Ostermontag in einem Auto mit Groß-Gerauer Kennzeichen entdeckt. Einem Passanten war das Fahrzeug aufgefallen, weil es schon mehrere Tage am Frankfurter Rebstockpark stand. Zur Todesursache des Jungen äußerten sich die Ermittler zunächst nicht. Der verdächtige Mann und dessen Frau sind in Frankfurt gemeldet. Der Achtjährige war ihr einziges gemeinsames Kind.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/jat/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

1 Kommentare
  • erasmus

    29.03.2016 13:44

    Wie kann man als Vater sein eigens Kind töten ? 8 Jahre war der Junge erst alt und musste schon sterben. Wahrscheinlich mit seinem jungen Leben dafür büssen, weil sich offenbar die Eltern nicht mehr verstanden. Was kann so ein Kind dafür, wenn sich ein Paar auseinanderglebt hat. Wäre es da nicht angebracht, dass man andere Weg sucht, als einem Kind das Leben zu nehmen. Leider sehen unsere Gesetze die dafür einzige und notwendige Strafe für den Täter nicht vor. Der flüchtet und lässt ein totes Kind zurück.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser