Terror-Anschläge in Brüssel 2016: Vier neue Todesopfer - Gesamtzahl erhöht sich auf 35

Die Zahl der Todesopfer bei den Terror-Anschlägen von Brüssel hat sich weiter erhöht. Vier Verletzte starben in Kliniken, wie eine Sprecherin bekannt gab. Die Gesamtzahl liegt damit bei 35 Toten und drei Selbstmordattentätern.

Trauer: Ein Holzkreuz, Blumen und Kerzen erinnern in Brüssel vor der Börse am Place de la Bourse an die Terror-Opfer. Bild: Federico Gambarini/dpa

Nach den Brüsseler Anschlägen hat sich die Zahl der Todesopfer nach Angaben der Staatsanwaltschaft auf 35 erhöht. 31 Menschen seien am Dienstag am Flughafen oder in der U-Bahn getötet worden, vier weitere erlagen später im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Vier Terroropfer verstarben in Kliniken an ihren Verletzungen

Die drei Selbstmordattentäter kommen noch hinzu, wie eine Sprecherin in der belgischen Hauptstadt am Montag mitteilte. Damit erhöht die Staatsanwaltschaft bisherige Zahlen. Neu bekannt gegeben wurden die vier Todesopfer aus den Kliniken.

Zu den Anschlägen, bei denen nach Behördenangaben auch 340 Menschen verletzt wurden, hatte sich die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bekannt.

FOTOS: Terror in Belgien Blutiger Doppelanschlag erschüttert Europa

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser