26.03.2016, 18.00 Uhr

Verkaufsoffener Ostermontag, 28.03.2016: Shoppen am Feiertag: Hier ist heute verkaufsoffen

Insbesondere über die heiligen Oster-Feiertage sind die gesetzlichen Bestimmungen für Ladenöffnungszeiten streng. Wie verraten Ihnen, wo am Ostermontag dennoch verkaufsoffen ist.

Die Osterfeiertage sind nur in Ausnahmefällen verkaufsoffen. Bild: dpa/ Marc Tirl

Karfreitag und Ostersonntag waren offiziell keine verkaufsoffenen Feiertag. Und auch Ostermontag zählt zu den stillen Feiertagen. Dennoch bieten sich einige Einkaufsmöglichkeiten - neben den beliebte Ostermärkten in vielen deutschen Großstädten (hier ein Überblick) haben unter anderem in diesen Orten die Geschäfte am Ostermontag teilweise geöffnet:

  • Bad Sassendorf (Nordrhein-Westfalen)
  • Aindling(Bayern)
  • Bad Windsheim(Bayern)
  • Buchloe(Bayern)
  • Ruhmannsfelden(Bayern)
  • Treuchtlingen (Bayern)
  • Creglingen(Baden-Württemberg)
  • Dornstetten(Baden-Württemberg)
  • Essingen(Baden-Württemberg)
  • Ladenburg (Baden-Württemberg)
  • Süßen (Baden-Württemberg)

In Berlin gilt auch am Ostermontag die Sonderregelung für bestimmte Supermärkte. So sind unter anderem die Ullrich Verbrauchermarkt Filiale am Zoo von 11 bis 22 Uhr und der REWE am Ostbahnhof von 7 bis 24 Uhr geöffnet.

Shoppen am Ostermontag in Tschechien, Niederlande, Belgien

In Grenznähe bieten sich für Sachsen Asia-Märkte wie Excalibur City (verkaufsoffen 365 Tage im Jahr von 9 bis 21 Uhr) in Tschechien an. In den Niederlanden haben das Center Maasblvd Venlo von 10 bis 18 Uhr, das Designer Outlet Roermond von 9 bis 21 Uhr, der ter Huurne Hollandmarkt in Buurse von 9 bis 19 Uhr sowie das Gartencenter Oosterik von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Auch die bekannten Mipri Grenzmärkte im belgischen Eynatten dürften ihre Tore öffnen.

Verkaufsoffener Sonntag in diesen Städten zu Ostern am 27./28.03.2016

Wie in jedem Jahr gelten für die Feiertage besondere Ladenöffnungszeiten. Sowohl am Ostersonntag als auch am Ostermontag werden die Shoppingzentren und Einkaufsmeilen in Deutschland geschlossen bleiben. Nur der Verkauf von bestimmten Waren ist gestattet. Wer also keinen größeren Bahnhof in der Nähe hat, ist wohl auf die nächste Tankstelle angewiesen, um noch schnell die Sonntagsbrötchen zu bekommen. Auch einen kleinen Blumenstrauß könnten Sie hier eventuell kriegen.

In diesen Einkaufsbahnhöfen haben einige Läden am Ostermontag geöffnet:

  • Dortmund, Düsseldorf, Essen, Köln (NRW)
  • Hannover (Niedersachsen)
  • Mainz (Rheinland-Pfalz)
  • Darmstadt, Frankfurt am Main, Kassel, Wiesbaden (Hessen)
  • Nürnberg, München (Bayern)
  • Heidelberg, Stuttgart (Baden-Württemberg)

Generell ist die gesetzliche Regelung zu Laden-Öffnungszeiten an Feiertagen sehr restriktiv. Nur frische Waren des täglichen Bedarfs wie Brötchen oder Milch und Blumen dürfen verkauft werden. Tankstellen und Zeitungsläden in Bahnhöfen dürfen ebenfalls öffnen. Großes Geschenke-Shoppen für Ostern geht also nur noch bis zur Schließung der Läden am Ostersamstag. Wenn Ihnen also am Ostersonntag auffällt, dass Ihnen noch ein Zutat für den Osterkuchen fehlt, bleibt möglicherweise nur der Gang zum netten Nachbarn.

Verkaufsoffener Sonntag Berlin: Flohmarkt auf der Straße des 17. Juni

Auf einen Bummel über den Flohmarkt müssen Sie in manchen Städten nicht verzichten. Falls Sie also noch Kuriositäten suchen oder einfach den Osterspaziergang für einen Einkaufsbummel nutzen möchten, können Sie sich in Ihren regionalen Informationsportalen erkundigen, ob es geöffnete Ostermärkte gibt. Die meisten Märkte schließen aber bereits am Ostersamstag.

In Berlin lädt der bekannte Flohmarkt auf der Straße des 17. Juni die Osterbesucher der Stadt zu einem Besuch ein und das nicht nur am Ostersonntag, sondern sogar auch am Ostermontag. Generell müssen Flohmärkte nur an Trauertagen wie Karfreitag und Totensonntag geschlossen bleiben. Aber auch ansonsten gelten für die Bundeshauptstadt die restriktiven Laden-Öffnungszeiten für Feiertage.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

hos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser