Mord bei Hannover
Gruselfund! Kopflose Leiche aus Fluss geborgen

Im Fluss Leine in Bordenau bei Hannover hat die Polizei einen schrecklichen Fund gemacht: Eine kopflose Leiche trieb im Wasser. Wer der Tote ist, ist bisher unklar. Eines steht jedoch fest: Es war Mord.

Aus der Leine wurde eine kopflose Leiche geborgen. Bild: Polizeidirektion Hannover

Am 9. März machte die Polizei einen Gruselfund in der Leine im Neustädter Ortsteil Bordenau: Eine kopflose männliche Leiche. Die Todesursache ist bisher noch unklar. Jedoch gehen die Ermittler mittlerweile von einem Fremdverschulden aus.

Kopflose Leiche bei Hannover gefunden

Wie die Polizei Hannover mitteilt, wird aktuell wegen eines Tötungsdelikts ermittelt. Bisher konnte der Tote jedoch nicht identifiziert werden. "Der Tote lag mehrere Wochen im Wasser", sagte Polizeisprecherin Martina Stern gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Wer kennt den Toten?

Nun fahndet die Polizei zunächst nach Informationen zum Toten. Der Mann soll ungefähr 1,80 bis 1.90 Meter groß und von kräftiger Statur gewesen sein. Er soll ungefähr 100 bis 110. Kilogramm schwer gewesen sein. Zudem trug er ein rotes Poloshirt sowie eine schwarze Hose mit Seitentaschen. Die Polizei nimmt sämtliche Hinweise unter der Telefonnummer 0511-109 55 55 entgegen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/boi/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser