Mit dem Brecheisen erschlagen: Schock-Geständnis: Horror-Enkel ermordet eigenen Opa!

War es Habgier? Ein 25-Jähriger hat gestanden, seinen eigenen Opa (84) mit einem Brecheisen erschlagen zu haben. Nach einer wahren Blitz-Ermittlung der Polizei, stellt sich nun die Frage nach den Motiven der Tat.

Der 25-Jährige hat die Tat gestanden. (Symbolbild) Bild: Fotolia.com/Brian Jackson

Der 84-jährige ehemalige Schulleiter Hans H. wurde ermordet. Mit einem Brecheisen wurde der Rentner erschlagen. Nun wurde sein Enkel (25) verhaftet - und er soll die Tat bereits gestanden haben, wie "Bild.de" berichtet.

Enkel erschlägt eigenen Opa mit Brecheisen

Polizei und Staatsanwaltschaft teilte laut "Bild.de" am Montagmorgen, 15.02.2016, mit, dass der Enkel des Opfers seine Tat während der Vernehmung gestanden hatte. Die Obduktion hatte bereits ergeben, dass der 84-Jährige aufgrund massiver Gewalteinwirkung gegen den Schädel gestorben war. Der Mord konnte zügig aufgeklärt werden. Die Motive und genauen Hintergründe der Tat sind allerdings noch nicht bekannt.

Blitz-Ermittlung: Der Enkel wurde schnell zum Verdächtigen und verhaftet

Erst am Samstagabend, 13.02.16, hatte eine Nachbarin die Polizei alarmiert, da sie den 84-Jährigen tagelang nicht gesehen hatte. Am späteren Abend, gegen 21 Uhr, fanden Sanitäter schließlich die Leiche. Der Rentner soll wohlhabend gewesen sein. Schon am Vormittag des nächsten Tages hatte die Polizei den Enkel in seinem Haus in Soest verhaftet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser