Stänker-Jan disst ein ganzes Bundesland
Komiker Jan Böhmermann beleidigt Sachsen

Als ob die Leipziger und Dresdner nicht schon genug Ärger haben, wenn montags die besorgten Bürger durch die Straßen patrouillieren. Nun werden sie auch noch zur Zielscheibe, denn wie jeder weiß: Die Sachsen sind in der Regel alle Nazis.

Jan Böhmermann sorgt mit seinem Facebook-Post für eine Kontroverse. Bild: Britta Pedersen/dpa

Komiker und Moderator Jan Böhmermann ("Neo Magazin Royal") ist ja dafür bekannt sich über fast alles und so ziemlich jeden lustig zu machen. Oft sind das einzelne Personen oder Organisationen. Nun traf es aber gleich ein ganzes Bundesland und warf dabei über vier Millionen Bürger in einen (braunen) Topf. Doch seine Fans gehen bei seiner harschen Aussage nicht alle mit.

Jan Böhmermann: "Sachsen sind keine Nazis!"

Auf seinem Facebook-Profil postete Böhmermann: "Sachsen sind keine Nazis! Sachsen sind bloß ganz normale Bürger, die nicht wissen was Nazis sind oder, wenn doch, nichts gegen sie haben. Und den Ausnahmen dieser Regel gelten mein ganzes Mitgefühl und die besten Wünsche. Die Beweise für meine These finden Sie in den Kommentaren unter diesem Beitrag."

Teilnehmer einer Pegida-Demonstration in Dresden mit Deutschlandflaggen und einer Ostpreußen Fahne. Bild: Hendrik Schmidt/dpa

"Um Sachsen wird ne Mauer gebaut und es gilt Schießbefehl"

Mit dieser steilen Aussage hat Böhmermann eine wahre Kommentar-Flut ausgelöst. Dabei geht es ziemlich kontrovers zu. Die einen verteidigen die Sachsen, die anderen hauen oben drauf. "Um Sachsen wird ne Mauer gebaut und es gilt der Schießbefehl", schreibt ein User und ein anderer schreibt: "Also nach Bayern kommen die nicht! Damit das klar ist!" Die Kommentare sind vielleicht nicht ganz ernst gemeint, treffen aber bei einigen einen Nerv.

Stimmungsmache gegen Osten? Positive Stimmen mischen sich unter Kommentare

"Wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese frage ich mich echt wer hier die angeblichen Nazis sind. Traurig ist nur, dass die meisten ein Ost-West Problem haben. Welche wiederum nicht mal die Wende erlebt haben." und "Das einzig schlechte, was man über "die Sachsen" verallgemeinernd sagen kann , ist ja wohl, dass sie einen gruseligen Dialekt haben." Jan Böhmermann hat mit seinem Post also auf jeden Fall eine kontroverse Debatte losgetreten.

Pegida - von den ersten Demos bis zur Krise
Chronologie
zurück Weiter

1 von 10

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sba/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

13 Kommentare
  • Richart Rechmann

    17.02.2016 00:01

    Bömermann muß man den kennen? So wie er hier den Politikern in den Allerwertesten kriecht, immer schön Mainstreem bleiben ,so ohne Rückgrad, möchte man meinen ,er schreibt nur damit er zur Kenntnis genommen wird .Scheints ja nötig zu haben.@Michi Bayer,@Nicol,u.a. wünsche das bald mal an deren Tür ihre so vielgelobten Fachkräfte mit islamischer Einstellung klopfen um deren Häuser zu entern ,denn das wurde denen ja versprochen, dann werden sie heil froh sein ,wenn es noch ein paar anständige Deutsche gibt, aus Sachsen die sie davor bewahren.

    Kommentar melden
  • ossi

    16.02.2016 21:30

    @Michi Bayer,@Nicol,u.a. : Seit dem ich Wessis (Aasgeier) wie euch kenne, bin ich stolz ein Ossi zu sein!

    Kommentar melden
  • Alwin Albrecht

    16.02.2016 18:38

    Herr Gott vergib Hirn, denn das scheint in diesem Thread echt Mangelware zu sein. @Babett, @Nicol, @Michi Bayer Geschichte war wohl nicht Eure starke Seite, da war wohl Shoppen mit Muttis Geld wichtiger? Wir lösen Deutschland auf und überlassen das Land dem Islam. Dann bekommen die "Damen die hier solchen Schrott posten, was Sie verdienen.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser