Familiendrama in Hessen
Mutter und Sohn tot aufgefunden - erweiterter Suizid vermutet

Ein schreckliches Familiendrama hat sich allen Anschein nach im hessischen Alsbach-Hähnlein ereignet. Eine 92-jährige Mutter und ihr Sohn sind tot aufgefunden wurden. Die Behörden gehen von einem erweiterten Suizid aus.

Mitarbeiter eines Bestattungsunternehmens transportieren am 10.02.2016 in Alsbach-Hähnlein (Hessen) eine Leiche aus einem Wohnhaus. Bild: dpa

Bei einem Familiendrama sind im südhessischen Alsbach-Hähnlein zwei Menschen gestorben. Die Leichen einer 92-jährigen Frau und ihres 65-jährigen Sohnes wurden am Mittwoch entdeckt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Nach ersten Ermittlungen tötete der Mann seine Mutter, den mit im Haus lebenden Hund und schließlich sich selbst.

Familiendrama in Hessen: Polizei geht von erweiterten Suizid aus

"Wir gehen von einem erweiterten Suizid aus", sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Darmstadt, Nina Reininger. Wie der Sohn tötete, sei noch unklar: "Das muss erst noch untersucht werden." Die Kriminalpolizei sicherte Spuren am Tatort.

FOTOS: Drama in der Familie Wenn alle Sicherungen durchbrennen

Unter einem erweiterten Suizid verstehen Juristen und Psychologen, dass ein Täter nicht nur sich selbst umbringt, sondern auch ihm nahe stehende Menschen mit in den Tod nimmt - allerdings ohne deren Einverständnis. Hintergrund können beispielsweise wirtschaftliche Probleme oder schwere Krankheiten sein. Die Täter glauben dann meist, auch ihre Familie könne mit den Problemen nicht fertig werden.

Lesen Sie auch: Mädchen (17) soll eigene Mutter erstochen haben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/lvo/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser