Wettervorhersage aktuell Januar/Februar 2016
Sturm in Anmarsch! "Marita" fegt über Deutschland hinweg

Keine Spur von Winterwetter - es bleibt mild, und Sturm zieht auf. Tief "Marita" nimmt vom Atlantik Kurs auf Deutschland und sorgt für Sturmböen. Alle Infos zur aktuellen Wetterwarnung und Prognose erfahren Sie hier.

Sturmtief "Marita" sorgt am Wochenende für extrem windiges Wetter. Bild: news.de-Fotomontage (Fotolia / Sondem; Fotolia / pixelmaxl)

In weiten Teilen des Landes verabschiedet sich der Winter. In der ersten Februar-Woche steigen die Temperaturen an vielen Orten sogar wieder deutlich an und sorgen für mildes Wetter. Eigentlich Grund zur Freude und für erste Frühlingsgefühle, wäre da nicht das Sturmtief "Marita", das Deutschland ordentlich durcheinanderfegt.

Wetter aktuell/Wettervorhersage: Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen durch Sturmtief Marita

Aktuell nimmt das Tief vom Atlantik Kurs auf Deutschland. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) sorgt "Marita" bereits am Freitag für kräftige Sturmböen. An der Küste werden Böen mit einer Windstärke bis 10 und auf dem Brocken im Harz sogar Windstärke 12 erwartet. Zudem warnt der DWD vor örtlichen Nebelschwaden mit Sichtweiten unter 150 Metern.

Die Windstärken im Überblick
Wetterkapriolen
zurück Weiter

1 von 13

Wettervorhersage fürs Wochenende: So wird das Wetter Ende Januar/Anfang Februar

Seinen Höhepunkt soll der Sturm am Samstag erreichen. Auch im Flachland soll es dann stürmischer mit Regenschauern werden. Im Bergland sind dann erneut schwere Sturm- und sogar Orkanböen möglich. Am Sonntag lässt der Wind dann kurzzeitig nach. Das ist aber nur die Ruhe vor dem nächsten Sturm. Die neue Woche beginnt nämlich mit einer neuen Sturmlage.

Wetter aktuell: Januar/Februar 2016

"Das ist die klassische Westwetterlage, ein Tief nach dem anderen erreicht uns vom Atlantik, nichts Ungewöhnliches", sagte Meteorologin Johanna Anger vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Die Temperaturen bleiben hoch, aber ein Rekord ist nicht in Sicht. Zwar erwarten die Meteorologen am Samstag im Südwesten frühlingshafte 15 Grad, aber der bisherige Januar-Rekord liegt bei 18 Grad, gemessen am 10.01.1991 zwischen Baden-Baden und Freiburg. "Dieses Niveau werden wir mit Sicherheit jetzt nicht erreichen", sagte Anger weiter.

FOTOS: Wetteransage Von Wetterhäschen und Wetterschnecken
zurück Weiter Maxi Biewer (Foto) Foto: maxibiewer.de Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser