Bei Göteborg
15-jähriger Asylbewerber tötet Flüchtlingshelferin

Unfassbar! In einem Asylheim in Mölndal hat ein minderjähriger Flüchtling offenbar eine Helferin getötet. Er attackierte die erst 22 Jahre alte Mitarbeiterin der Unterkunft mit einer Stichwaffe. Mehr über die Tat lesen Sie hier.

Ein Flüchtling hat eine Helferin mit einer Stichwaffe attackiert und tödlich verletzt. Bild: © fasphotographic - Fotolia.com

Europaweit nimmt kein Land mehr Flüchtlinge auf als Schweden, gemessen an der Einwohnerzahl von etwa 9,8 Millionen Menschen. Nun kam es in einem der zahlreichen Flüchtlingsunterkünfte zu einer tödlichen Attacke.

Tödliche Attacke auf Flüchtlingshelferin

In dem schwedischen Flüchtlingsheim in Mölndal bei Göteborg soll ein erst 15-jähriger Asylbewerber eine Mitarbeiterin der Unterkunft mit einer Stichwaffe angegriffen und tödlich verletzt haben. Wie "n-tv" berichtet, ist die erst 22 Jahre alte Flüchtlingshelferin später im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen.

Wer ist der Täter?

In dem Flüchtlingsheim in Mölndal bei Göteborg seien laut "n-tv" Asylbewerber im Alter von 14 bis 17 Jahren ohne erwachsene Begleitpersonen untergebracht. Zur Staatsangehörigkeit des 15-jährigen Angreifers machte die Polizei keine Angaben. Ob weitere Asylbewerber der Flüchtlingsunterkunft an der Tat beteiligt waren, werde aktuell geprüft.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

36 Kommentare
  • Nicki74

    05.02.2016 19:48

    Ich finde Merkel und co sollen für nen Hartz4 Satz mit Flüchtlingen arbeiten.Bei Risiken und Nebenwirkungen fragt bitte Parteien die mit der Flüchtlings Debatte nichts zu tun haben wollen

    Kommentar melden
  • Angelo

    05.02.2016 00:20

    Töten? Im straffähigen Alter von 15,,, Könnte auch bloße Alltagskriminalität sein, vielleicht (nur Totchlag).Prost Mahlzeit, Frau Merkel & Helfer. Aalles halal odda was?

    Kommentar melden
  • wolfgang

    29.01.2016 13:38

    Ach je der arme Flüchtling musste eine Helferin erstechen und dann mit 15 ich denke er bekommt von unserer Kanzlerin das Bundesverdienstkreuz. Die dumme Helferin hat sich wohl nicht richtig verhalten. Hätte sie nicht geholfen wäre sie noch am Leben. Lasst die Finger von diesem Pack.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser