Mit Benzin verseucht?
Frau verklagt Coca-Cola auf Schadensersatz

Riesige Schadensersatzforderungen an große Firmen kennt man sonst eigentlich nur aus den USA. Eine Frau aus Düsseldorf hat jetzt allerdings Coca-Cola verklagt, weil ihre Flasche nach Benzin roch. Sie habe wochenlang Beschwerden gehabt.

Weil ihre Cola nach Benzin roch, zieht eine Frau nun vor Gericht. Bild: dpa

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, traten die Beschwerden bei Fayzeh Q. erst dann auf, als sie einen kräftigen Schluck aus ihrer Cola-Zero genommen hatte. Angeblich habe die Cola nach Benzin geschmeckt und gerochen. Sie soll sogar wie Feuer auf dem Weg in den Magen gebrannt haben.

Verseuchte Cola? Frau klagt auf Schadensersatz vor Amtsgericht Düsseldorf

War die Cola etwa verseucht? Wochenlang plagte sich die Klägerin laut eigener Aussage mit Beschwerden herum, machte sogar eine Magenspiegelung. Eindeutig zu viel für die Frau. Sie geht vor Gericht! Da die Versicherung der Getränke-Firma nur rund 400 Euro Schadensersatz anbot, soll es nun vor das Amtsgericht Düsseldorf gehen.

FOTOS: Getränketrends Von Coca-Cola bis Lipz

Wie die "Bild"-Zeitung des Weiteren berichtet, sei ein Antrag auf Prozesskostenhilfe bereits gebilligt, allerdings nur für eine Klage auf 1.200 Euro. Wie die "Bild"-Zeitung aus sichere Quelle zu wissen scheint, habe Fayzeh Q. ursprünglich rund 4.000 Euro verlangt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/saw/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser