Notfall-Landung nach Bomben-Drohung
"Turkish Air"-Maschine nach Terror-Drohung umgeleitet

Gegen eine Maschine der Fluggesellschaft "Turkish Airlines" hat es am Sonntag eine Bombendrohung gegeben. Nach dem Start in den USA soll an Bord eine handschriftliche Drohung gefunden worden sein. Das Flugzeug wurde nach Irland umgeleitet.

Terroralarm an Bord einer "Turkish Air"-Maschine. Bild: dpa


An Bord einer "Turkish Air"-Maschine ist CNN-Berichten zufolge am Sonntag von Flugbegleitern eine handschriftliche Bombendrohung gefunden worden. Die Boeing 777 war mit 209 Menschen auf dem Weg von Houston in den USA nach Istanbul und musste aufgrund des Vorfalls im irischen Shannon, nahe Limerick, zwischenlanden.

Turkish Air: Nicht die erste Drohung

Die Passagiere, darunter auch zwei Kinder, sowie die Crew wurden in einen sicheren Bereich des dortigen Flughafens gebracht und sollen sicher und wohlauf sein. Das Flugzeug wurde zunächst von Spezialkräften durchsucht. In der jüngsten Vergangenheit war es wiederholt zu Bombendrohungen gegen die Fluggesellschaft "Turkish Airlines" gekommen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/boi/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser