Von news.de-Redakteurin - 21.01.2016, 11.13 Uhr

Weltuntergang am 13.04.2036: Horror-Erdbeben und Mega-Flutwelle: Zerstört ein Asteroid 2036 die Erde?

Endlich scheint ein Datum für den Weltuntergang festzustehen. Alle Endzeit-Anhänger sollten sich den 13.04.2036 fett im Terminkalender anstreichen. Der Grund: Der Asteroid (99942) Apophis soll die Apokalypse einläuten. Zumindest wenn es nach Pseudo-Wissenschaftlern im Netz geht.

Asteroid (99942) Apophis soll am 13.04.2036 den Weltuntergang einleiten. Bild: Fotolia / Mopic

Weltuntergang durch Asteroid (99942) Apophis

Am 19. Juni 2004 entdeckten Roy Tucker, David J. Tholen und Fabrizio Bernardi den erdnahen Asteroiden Apophis. Gut 300 Meter Durchmesser erreicht der Gesteinsbrocken. Ein Einschlag auf die Erde würde einer Explosion von einer Million Tonnen TNT entsprechen. Das wäre 20-mal mehr als die stärkste Atombombe, die jemals auf der Erde gezündet wurde.

Was wird am 13. April 2036 passieren?

Laut Verschwörungstheoretikern soll der Asteroid bereits im Jahr 2029 die Erde passieren. Dabei soll Apophis unserem Planeten mit 38.000 Kilometern extrem nah kommen. Durch die Schwerkraft der Erde soll sich die Flugbahn von Apophis jedoch dramatisch verändern. Bis hierhin stimmt das Szenario sogar mit den Daten der Weltraumbehörde Nasa überein.

Die Nasa behält den Asteroiden im Blick. Bild: NASAJPL-Caltech

Lesen Sie hier: Diese Weltuntergänge haben wir verpasst.

Der Asteroid fliegt dann weiterhin um die Sonne und soll 2036 erneut die Erde passieren. Dann aber mit verheerenden Folgen. Denn der Gigant fliegt nicht nur vorbei, sondern soll einschlagen. Die Folgen wären fatal: Der Einschlag würde zu einem Mega-Erdbeben und einer Horror-Flutwelle führen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser