Hetzjagd und Morddrohungen: Sie beschwert sich über Herzinfarkt eines anderen Gastes und erlebt Mega-Shitstorm

Holly Jones wollte an Neujahr nur entspannt essen gehen, dann passiert das Unglück: Eine andere Restaurantbesucherin erleidet eine Herzattacke und ruiniert damit Hollys ganzen Abend, doch das Unfassbare folgt erst noch.

Holly Jones beschwerte sich über den Herzinfarkt eines anderen Gastes - schließlich musste sie deshalb auf die Rechnung warten. Bild: Twitter/Holly/ SayItLikeItIs

Eigentlich sieht Holly Jones ganz sympathisch aus. Ein junge, nette Frau, der man allerdings nicht in die Quere kommen sollte, wenn es um ihr Neujahrs-Dinner geht. Die Friseurin versteht keinen Spaß, wenn sie ihre Rechnung zahlen will, sich aber jeder nur um eine schwer kranke Frau kümmert.

Frechheit! Holly Jones musste wegen schwerkranker Frau warten

Den Abend des 1. Januars verbrachte Holly Jones im "Kilroy's Bar" in Indianapolis, als plötzlich eine Frau am Nachbartisch zusammenbrach. Das Personal reagierte sofort und leistete Erste Hilfe – ganz zum Ärger von Frau Jones, denn die wollte zahlen.

Jones beschwerte sich via Facebook

Jones ließ die mangelnde Aufmerksamkeit nicht auf sich sitzen und beschwerte sich auf der Facebook-Seite des Restaurants: "Der Restaurant-Manager sagte uns, eine sterbende Person sei jetzt wichtiger als wir." Sie kündigte außerdem an nie wieder in "Kilroy's Bar" zu speisen: "Nachdem wir 700 Dollar ausgegeben haben und so behandelt worden, nachdem wir zusehen mussten, wie eine tote Person mit einer Überdosis rausgeschoben wurde, war mein Abend ruiniert!!!"

Kein Junkie, sondern liebende Mutter

Bei der Frau handelte es sich jedoch nicht, wie von Holly Jones angenommen, um einen Junkie, sondern um eine 57-Jährige Mutter, die in diesem Moment um ihr Leben kämpfte. Sie wollte eigentlich genau wie Holly Jones einen schönen Abend mit ihrem Mann und ihrem Sohn in "Kilroy's Bar" verbringen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser